Krombacher will wachsen: Die Brauerei übernimmt Getränkefirma von Edeka

Marke Krombacher
Symbolbild © istockphoto/delectus

Die Brauerei Krombacher möchte sich vergrößern. Sie plant deswegen zum August die Übernahme der Edeka-Getränkefirma. 

Wer den Namen Krombacher hört, denkt automatisch an Bier. Allerdings vertreibt der Konzern auch die Marke Schweppes. Zu dieser gehören beliebte Getränke. Nun sollen noch weitere dazu kommen.

Schweppes-Limo: Krombacher hält die Vertriebsrechte in Deutschland

Der Krombacher Konzern vertreibt nicht nur Bier, sondern auch die Marke Schweppes. Abgefüllt wird die beliebte Limo aber hauptsächlich von Dritten.

Krombacher will dies jetzt ändern. Und zwar mit der Übernahme eines Limo-Konkurrenten. Dieser produziert vor allem für Edeka. Die Getränke stehen alle bei Edeka im Sortiment.

Die Krombacher-Brauerei wird dadurch deutlich wachsen. Der Krombacher-Konzern will das Getränkeunternehmen Heil- und Mineralquellen Germete zum August übernehmen. Damit wird auch eine Umstrukturierung in der Abfüllung vorgenommen.

Die Germete-Mitarbeiter werden zeitnah in einer Betriebsversammlung informiert. Insgesamt werden 130 Mitarbeiter über den künftigen Arbeitgeber informiert. Dies gibt der Sprecher an.

Krombacher will seine Abfüllkapazitäten deutlich erhöhen

Durch die Übernahme plant die Brauerei, ihre Abfüllzugkapazitäten zu erweitern. Germete produziert die ähnlich klingende Wassermarke „Germeta“. Außerdem füllt Germete die Wassermarken „Warburger Waldquell“ sowie „Antonius Quelle“ ab.

Lesen Sie auch
Aus: Bekannte Marke verschwindet endgültig aus Supermärkten

Alles Produkte, die bei Edeka angeboten werden. Germete stellt zudem auch Limonaden her. Krombacher lässt vorerst alle Verträge zur Abfüllung weiterlaufen. Das gibt der Sprecher weiter an.

Weiterer Hintergrund der Übernahme: Germete soll zukünftig auch die Schweppes-Limo abfüllen. Und zwar an dem neuen Standort in Warburg, Nordrhein-Westfalen.

Krombacher hält seit dem Jahr 2006 die Rechte an Schweppes und Orangina. Der Konzern vertreibt diese Produkte auf dem deutschen Markt. Sie machen mittlerweile fast 40 Prozent des Absatzes aus. Tendenz steigend.

Die Schweppes Limonaden bestehen aus einer breiten Produktpalette. Insgesamt werden alkoholfreie Getränke bei den Verbrauchern immer beliebter.

Ein externer Partner füllt derzeit die Limonaden ab. Mit dem Kauf von Germete soll sich das ändern. Krombacher hofft, dadurch weiterzuwachsen. Zudem möchte die Brauerei weniger von Dritten abhängig sein.