Kunden flippen aus: Bäckerei verändert deutsches Traditionsgebäck

Eine Auslage in einer Bäckerei, in dem auch das deutsche Traditionsgebäck, der Berliner, zu finden ist
Symbolbild © istockphoto/anzeletti

Derzeit flippen die Menschen in den sozialen Medien regelrecht aus, denn eine bestimmte Bäckerei verändert ein deutsches Traditionsgebäck auf besondere Weise. Die Menschen sind begeistert.

In den sozialen Medien gibt es derzeit regelrechte Begeisterungsstürme, denn eine bestimmte Bäckerei verändert ein deutsches Traditionsgebäck auf ganz besondere Weise. Die Kunden sind begeistert, denn auf diese Weise soll es an etwas ganz Bestimmtes erinnern.

Zu bestimmten Zeiten sehr beliebt

Die Weihnachtszeit neigt sich dem Ende zu, das Fest der Liebe ist bald da. Jetzt planen schon einige Menschen für die Zeit danach: für Silvester. Nicht nur zum Jahreswechsel, sondern auch zu Karneval, gibt es ein bestimmtes Gebäck, was so sehr mit diesen beiden Anlässen verbunden ist, dass man es sich nicht wegdenken kann: der Berliner. Eine Bäckerei in Dortmund hat sich nämlich jetzt etwas ganz Besonderes überlegt und den Berliner entsprechend verändert. Die Kunden sind begeistert – nicht nur vom Geschmack, sondern auch von der Einzigartigkeit und insbesondere von der Idee dahinter.

Das macht das deutsche Traditionsgebäck so besonders

Lesen Sie auch
Eintrittsgeld sparen: Phantasialand bringt Schnäppchen-Ticket raus

Das deutsche Traditionsgebäck hat von der Dortmunder Bäckerei einen schwarzen Teig verpasst bekommen. Viele fragen sich, was nun dahinter steckt. Die Bäckerei hat den lockeren Hefeteig mit Pflanzenkohle schwarz gefärbt. Gefüllt ist der Berliner mit einer hellen Puddingcreme und hat einen „Glück auf“-Aufdruck.

Die Idee dahinter finden viele einfach genial. Auf diese Weise will die Bäckerei Malzers die Verbundenheit zum Bergbau und zum Ruhrgebiet demonstrieren. Malzers hat seinen Hauptsitz nämlich in Gelsenkirchen. Viele Nutzer finden das eine sehr schöne Idee. Diejenigen, die selbst im Ruhrgebiet leben, können diese Verbundenheit nachempfinden und loben den Bäcker für seine Idee.

Die schwarzen Berliner sind sehr begehrt. So wollen viele in den sozialen Medien wissen, wo man das deutsche Traditionsgebäck in schwarzer Farbe kaufen kann. Laut einigen Kommentaren gab es diese in den Dortmunder Stadtteilen Eving, Huckarde und Rahm. Einige Nutzer wollten sie auch in Hombruch und Hörde gefunden haben. Eine schöne Geste ist es auf jeden Fall.