Kunden verwundert: Supermärkte bieten wieder Weihnachtsprodukte an

Eine Scheibe von einem Christstollen liegt auf einer festlichen roten Serviette.
Symbolbild © istockphoto/hsvrs

Derzeit kann man als Kunde durchaus verwundert sein, denn bestimmte Supermärkte bieten schon wieder Weihnachtsprodukte an. Dabei ist Ostern gerade erst vorbei. Was hinter dieser Aktion steckt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Kaum ist Ostern vorbei, da bieten die ersten Supermärkte auch schon wieder Weihnachtsprodukte an. Als Kunde darf man da durchaus verwundert sein, denn bis zum Fest der Liebe dauert es noch einige Monate. Was hinter dieser merkwürdigen Aktion steckt, erklären wir hier.

Naschkatzen lieben sie das ganze Jahr

Unter den Menschen in Deutschland gibt es zahlreiche Fans von Marzipan, Lebkuchen, Spekulatius und Christstollen. Sie freuen sich das ganze Jahr lang auf den Start der Weihnachts-Saison und flippen aus, wenn die Supermärkte die ersten Aufsteller mit den beliebten Weihnachtssüßigkeiten füllen. Doch wer sagt eigentlich, dass es diese Leckereien nur zur Weihnachtszeit geben darf? Fragt man die Naschkatzen, könnten sie diese Süßigkeiten mit Sicherheit das ganze Jahr über essen. Das dachte sich schon im Februar ein Supermarkt und brachte ein beliebtes Weihnachtsprodukt noch vor Ostern in die Supermarktregale.

Lesen Sie auch
Deutsche Burgerkette schließt Standorte – "Kaum noch Nachfrage"

Supermärkte bieten Weihnachtsprodukte an

Nun findet ein weiteres Weihnachtsprodukt den Weg ins Supermarktregal: der Christstollen. Er heißt nur nicht so. Der Hersteller Kuchenmeister nennt sein Gebäck Frühlingsstollen und spricht damit echten Fans aus der Seele. Ihn könne man laut der Werbung nämlich das ganze Jahr über genießen.

Es dauerte auch nicht lange, bis einige Kunden den Frühlingsstollen entdeckten und ein Foto davon in den sozialen Medien veröffentlichten. Zunächst war die Verwunderung groß, denn wieso findet schon im April – gerade einmal ein paar Tage nach Ostern – ein Weihnachtsprodukt den Weg ins Regal? Den Kommentaren nach zu urteilen findet der Frühlingsstollen jedoch großen Anklang. Schließlich wird es Zeit, dass es beliebte Süßigkeiten unabhängig von der jeweiligen Saison zu kaufen gibt. Wie Kuchenmeister zeigt, muss man das Produkt dafür lediglich umbenennen. Wir dürfen also gespannt sein, welche Supermärkte die nächsten Weihnachtsprodukte für eine andere Jahreszeit salonfähig machen und sie den Kunden unter einem anderen Namen anbieten.