Kurioser Trick: Erste Haushalte reiben Tapete mit Spülmittel ein

Eine Frau tapeziert. Spülmittel kann beim Renovieren Wunder bewirken.
Symbolbild © imago/Westend61

Dieser Trick für den Haushalt ist ebenso kurios, wie wirksam. Denn immer mehr Menschen reiben ihre Tapete jetzt mit Spülmittel ein. Und das hat einen guten Grund.

Immer wieder gibt es ungewöhnliche – ja geradezu kuriose Tipps und Tricks, die den Haushalt erleichtern sollen. Einige von ihnen werden dabei von Generation zu Generation weitergegeben. Ein wirklich kurioser Trick ist es unter anderem, die Tapete mit Spülmittel einzureiben. Warum man das aber unbedingt einmal ausprobieren sollte, erfährt man hier.

Viele Mittel braucht man gar nicht

Wer einen ordentlichen Haushalt führen will, muss vor allem eines regelmäßig tun: putzen – und das möglichst gründlich. Zwischen all den Spülmitteln, Glas- und WC-Reinigern gibt es die verschiedensten Putzmittel, die dabei helfen sollen. Allerdings ist so viel Chemie eher schlecht – sowohl für die Umwelt, als auch für uns selbst.

Experten raten darum immer wieder dazu, sich bei den Reinigungsmitteln zurückzuhalten. Anstatt für jeden Raum und jedes Gerät ein anderes Mittel zu benutzen, hilft hier meist ein ganz simples Spülmittel. Dieses ist ein Allzweckmittel, welches man nicht nur in der Küche, sondern auch für viele andere schmutzige Oberflächen benutzen kann.

Lesen Sie auch
Bei Edeka und Kaufland: Pfandobergrenze soll wohl kommen

Dieser Trick funktioniert wirklich

Der Grund dafür ist, dass Spülmittel besonders gut Fette löst. Aus diesem Grund kann man es auch ganz einfach für andere Bereiche in der Küche verwenden, wie zum Beispiel den Herd, um Spritzer vom Kochen und Braten zu beseitigen. Aber auch für das mit Essensresten beschmutzte Polstersofa ist Spülmittel eine gute Wahl. Zudem lassen sich mit der Spülseife aus der Küche auch kinderleicht die Fenster putzen.

Ein etwas ungewöhnlicher Einsatz des Spülmittels ist der an der Tapete. Denn mithilfe dieses Mittels kann man sogar Tapeten entfernen. Dazu sollte man einfach die alte Tapete mit warmem Wasser und Spülmittel gut durchfeuchten und danach lässt sich die Tapete recht mühelos abziehen. Dabei muss man nur darauf achten, dass wirklich alle Bereiche nass genug sind. Am besten sieht man das, sobald die Tapete gleichmäßig dunkler geworden ist.