Lecker: Immer mehr Uni-Mensen bieten neue vegane Currywurst an

Eine Person ist Currywurst mit Pommes
Symbolbild © istockphoto/orsten Asmus

Die Nachfrage nach veganen und vegetarischen Speisen steigt. Deshalb gibt es nicht nur an der Uni Regensburg ab sofort eine vegane Variante der beliebten Currywurst.

Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz ist bekannt für seine innovativen Speisen. So gehen immer mehr ausgefallene Gerichte an die Mensen der umliegenden Unis. Ein schmackhaftes Beispiel ist der „Beat Burger“, der anstatt auf Rindfleisch auf Insekten setzt. Der Burger besteht zu 33,5 Prozent aus Buffalo-Insekten, was die Studierenden neugierig machte und reißenden Absatz fand.

Das Studentenwerk wird nicht müde, mehr gesunde Alternativen zum Fleisch anzubieten. Das Ziel ist eine andere Herangehensweise an weniger gesunde, aber dafür beliebte Fast-Food-Speisen.

Lesen Sie auch
Bis zu 7,50 Euro: Beliebtes Getränk der Deutschen bald unbezahlbar

Vegane Mensa-Küche findet Zustimmung 

Nicht nur der Burger hat sich verändert. Auf dem Speiseplan stehen weitere vegetarische und vegane Gerichte. Nach Aussage des Studentenwerks gibt es seit November in der Mensa das Gerstoni Kürbis-Curry. Das war kürzlich auf dem Instagram-Kanal zu lesen.

Eine weitere neue Spezialität stand da schon in den Startlöchern. Ab dem 28. November gibt es in allen Mensen der Oberpfalz die vegane Currywurst mit Pommes.

Begeisterung für vegane Currywurst

Zu den gelisteten Mensen für die Currywurst gehören u.a. die technische Hochschule Deggendorf, die Uni Passau ebenso wie die Hochschule Landshut, die Uni Regensburg und die Technische Universität am Campus in Straubing. Sicherlich werden bald weitere Studierende in den Genuss der veganen Currywurst kommen. Auf die Frage nach einem Feedback nach der Wurst-Ankündigung waren viele positive Bewertungen zu lesen. „Die Wurst ist einfach so geil.“

Lesen Sie auch
Ersten Haushalte vermehren ihre Kartoffeln mit einfachem Hausmittel

Gerstencurry mit Verbesserungsbedarf

Kritik erntete hingegen das fleischfreie Gerstencurry. Das Feedback war zweigeteilt. So bewerten die Studierenden die Gerste als ideale Alternative. Sie wünschen sich aber etwas mehr Würze im Geschmack. An diesem Rezept sollte das Studentenwerk noch feilen, um das Gersten-Curry auch zu einem neuen, veganen Lieblingsessen zu machen. Ob die Currywurst dem fleischigen Klassiker schon bald den Rang abläuft, bleibt abzuwarten.