Nach Lebensmitteln: In diesen Kosmetikprodukten sind Insekten

Nahaufnahme eines Gesichts, auf dessen Lippen roter Lippenstift aufgetragen wird
Symbolbild © istockphoto/puhhha

Nicht nur in Lebensmitteln kann man heutzutage Spuren von tierischen Inhaltsstoffen finden: Bereits seit vielen Jahren wird der Inhaltsstoff in der Kosmetikindustrie verwendet.

Ende Januar gibt die EU-Kommission grünes Licht für die Verarbeitung einiger Insekten in Lebensmitteln. Unter anderem wird nun bei bestimmten Backwaren, Crackern und trockenen Teigwaren ein entfettetes Pulver aus der Hausgrille beigefügt.

Natürlich können mithilfe der Angabe, der Inhaltsstoffe Lebensmittel identifiziert werden, welche einen kleinen Anteil an Insekten enthalten. Dennoch reagieren viele Konsumenten negativ auf diese Änderung.

Der karminrote Lippenstift erhält seine Farbe von Schildläusen

Doch die Verwendung von Insekten für Produkte ist eigentlich nichts Neues: Auch in der Kosmetik werden gerne tierische Bestandteile verwendet. Einer der ältesten Farbstoffe ist das Karminrot.

Die Farbe wird aus weiblichen Schildläusen und deren abgelegten Eiern gewonnen. Die Farbe findet man unter CI 75470 im Lippenstift oder im Nagellack. In Fruchtgummis oder Ostereiern wird sie mit E 120 abgekürzt.

Auch in Mundspülungen kann man tierische Bestandteile finden

Lesen Sie auch
Ansturm: IKEA senkt Preise für Kult-Möbel drastisch – "Zu günstig"

Karmin ist nur einer von wenigen tierischen Stoffen, die für die Herstellung von Kosmetikprodukten verwendet werden. Für ein gesundes Haar, setzen viele auf Keratin im Haarshampoo. Das dieses aus Hufen oder Knochen gewonnen wird, ist jedoch selten bekannt.

In Shampoos und anderen Haarprodukten findet man häufig auch Chitin. Dieses wird aus Panzern von Insekten und Shrimps gewonnen. Doch nicht nur Produkte, die auf der Haut oder dem Haar angewendet werden, enthalten tierische Stoffe.

In desinfizierenden Mundspülungen findet man bei den Inhaltsstoffen eventuell Benzoesäure. Diese wird aus dem Urin von Wirbeltieren extrahiert. Die Säure wird auch für Cremes verwendet.

So kann man Kosmetik ohne tierische Inhaltsstoffe identifizieren

Wer auf tierische Bestandteile in seiner Kosmetik verzichten möchte, kann auf das Vegan-Zeichen auf Produkten achten.

Möchte man selbst die Inhaltsstoffe kontrollieren, muss man sich vorher über die genaue Bezeichnung der verschiedenen Stoffe im Voraus informieren. Diese können nämlich auch mit Abkürzungen aufgezählt werden.