Neues Datum: Geplante Renten-Erhöhung kommt doch nicht pünktlich

Geldbeutel mit Scheinen
Symbolbild © istockphoto/MartinPrague

Ab Juli können sich Rentnerinnen und Rentner freuen. Es gibt eine Rentenerhöhung. Doch nicht alle bekommen die Auszahlung zeitgleich.

Ab Juli erhöht sich die Rente um einen ordentlichen Prozentsatz. In den neuen Bundesländern erhalten Rentnerinnen und Rentner 6,12 Prozent mehr Geld. In den alten Bundesländern ist die Erhöhung geringer. Dort beträgt sie 5,35 Prozent.

Dies gibt die Deutsche Rentenversicherung auf ihrer Webseite an.

So viel bekommen Rentnerinnen und Rentner zukünftig mehr

Wie viel Geld Rentnerinnen und Rentner genau mehr bekommen, hängt von der eigentlichen Rente ab.

Beispiel: Eine Person, die bisher 1.000 Euro Rente erhielt, bekommt zukünftig 1.053 Euro (in den alten Bundesländern) und 1.061,20 Euro (in den neuen Bundesländern)

Der Renten-Service sendet jedem Rentner eine persönliche Mitteilung über die Erhöhung. Diese informiert die Rentner über die geplante Erhöhung. Sie können in der Mitteilung lesen, um wie viel der Betrag steigt und wann die erste Auszahlung erfolgt.

Denn nicht alle Rentnerinnen und Rentner erhalten die Erhöhung zeitgleich. Manche müssen länger warten als andere.

Lesen Sie auch
Nächste Modekette insolvent: Filiale schließt in Deutschland

Rentenerhöhung wird zeitversetzt ausgezahlt

Die erstmalige Auszahlung der Rentenerhöhung erfolgt zu verschiedenen Daten. Manche erhalten ihren neuen Betrag bereits als Vorschuss. Er ist dann am Ende des Vormonats auf dem Konto.

Die angepasste Summe wird in diesem Fall zum 30. Juni ausgezahlt. Andere erhalten ihre Rente und somit auch den höheren Betrag als Nachzahlung und somit erst am 31. Juli. Dies bestätigte ein Presssprecher der Deutschen Rentenversicherung.

Die beiden unterschiedlichen Daten resultieren aus dem Reformpaket Agenda 2010. Dies wurde im Jahr 2003 verabschiedet.

Damals stiegen die Staatsschulden und die Sozialkassen wurden leerer. Deswegen wurde das ursprüngliche Modell geändert.

Bis zur Agende 2010 war es üblich, dass Rentnerinnen und Rentner ihr Geld im Vormonat bekamen. Doch dann wurde die Auszahlung verschoben. Seit April zahlt die Rentenkasse die Rente am Ende des Monats.

Doch alle, die vor diesem Datum in Rente gingen, bekommen ihre Rente noch heute als Vorauszahlung. Alle, die nach April 2004 in Rente gingen, bekommen ihre Bezüge am Ende des Monats.