Preis-Klatsche: Trinkwasser wird deutlich teurer in Deutschland

Ein Wasserglas mit Mineralwasser. Es steht auf einem Tisch aus Beton und im Hintergrund zeigt sich eine malerische Landschaft mit blauem Himmel. Die Kohlensäure perlt im Wasser.
Symbolbild © istockphoto/DevMarya

Die Preise in Deutschland steigen rasant. Nun wird auch das Trinkwasser deutlich teuer. Das steckt hinter der unglaublichen Preiserhöhung!

Nicht nur in den Supermärkten und Discountern steigen die Preise ins Unermessliche – auch das Trinkwasser wird deutlich teuer. Grund dafür ist jedoch nicht die Inflation, ausgelöst durch den Ukraine-Krieg sowie die Nachwehen der Pandemie. Das sind die tatsächlichen Hintergründe für den Preisanstieg beim Trinkwasser.

Preise schnellen in die Höhe

Die Medien berichteten in jüngster Vergangenheit, dass das Trinkwasser in Deutschland deutlich teurer werden soll. Der Grund dafür: Man müsse bald mehr investieren, damit das Trinkwasser hierzulande auch weiterhin problemlos fließen könne. Genau deshalb wird es künftig auch zu einer Preisanpassung – oder anders ausgedrückt Preiserhöhung – kommen. Das bedeutet, dass das Trinkwasser in Deutschland deutlich teurer wird.

Dabei ist das Trinkwasser derzeit ganz besonders in ländlichen Gegenden bereits sehr teuer. Der Grund dafür sind fehlende Wasseranschlüsse. Zudem zieht es immer mehr Menschen aus den Dörfern in die Stadt, sodass sich das Trinkwasser inklusive der Kosten dafür in ländlichen Gegenden auf weniger Menschen verteilt. Für den einzelnen Haushalt wird das Trinkwasser so deutlich teurer.

Lesen Sie auch
Günstig: Schnäppchen-Aktion in Supermärkten sorgt für Anstürme

Immer wieder Probleme mit alten Rohren

Der Vizepräsident des Verbandes kommunaler Unternehmen – kurz VKU – Karsten Sprecht rät in den Medien dazu, einheitliche Preise für die Trinkwasserentnahme zu bestimmen. Ganz gleich, ob das Wasser nur zum Kochen und Trinken oder aber von großen Firmen für die Kühlung genutzt werde – die Preise für das Trinkwasser sollten seiner Meinung nach gleich günstig oder auch gleich teuer sein.

Derzeit können insbesondere Großbetriebe in einigen Bundesländern in Deutschland Wasser noch komplett kostenlos beziehen. Das würde mit diesem neu geplanten Gesetz zukünftig nicht mehr möglich sein. Ebenfalls sei es extrem wichtig, dass das Grundwasser vor einer weiteren Verschmutzung bewahrt werde. Zwar ist das Wasser aus den Leitungen überall in der Bundesrepublik trinkbar, doch ab und an kommt es zu Problemen. Häufig sorgen alte Rohre dafür, dass das Wasser aus dem Hahn dreckig ist.