Sparen: Bürger sollen lieber Katzenwäsche machen statt duschen

Seife liegt auf einem Waschlappen.
Symbolbild © istockphoto/taylanibrahim

In der aktuellen Zeit ist es wichtig, Energie und Wasser zu sparen. Politiker haben Bürgern nun dazu geraten, lieber eine Katzenwäsche zu machen, statt zu duschen.

Beim Sparen kann jeder Tipp wertvoll sein. So scheuen sich auch Politiker nicht davor, ihren Bürgern Spartipps mit an die Hand zu geben. Einige Politiker sind sogar davon überzeugt, dass Bürger lieber eine Katzenwäsche machen sollten, anstatt zu duschen.

Waschlappen und Seife sind gefragt

Laut Ministerpräsident Winfried Kretschmann sollen die Bürger, anstatt regelmäßig unter die Dusche zu steigen, doch ihre Körperhygiene lieber vor dem Waschbecken erledigen. Dazu nötig sind lediglich Waschlappen, Wasser und Seife. So sollen die Verbraucher Geld und Wasser sparen können. Doch nicht jeder Bürger teilt seine Ansicht.

In der heutigen Zeit ist es üblich, ein Bad zu nehmen oder regelmäßig unter die Dusche zu steigen. Sich mit Waschlappen, Wasser und Seife zu heutigen, das macht heute kaum jemand mehr. Doch mit dieser Methode soll tatsächlich Geld, Energie und Wasser gespart werden können.

Wie gesund ist die Katzenwäsche?

Eine wichtige Frage ist natürlich, ob man bei einer solchen Wäsche von Hand auch wirklich sauber wird oder ob die Methode einer Dusche in dieser Hinsicht merklich nachsteht. Ministerpräsident Kretschmann hat für seinen Tipp jedenfalls einiges an Spott einstecken müssen. Doch aus Sicht der Experten sei eine Katzenwäsche durchaus ein adäquates Mittel.

Lesen Sie auch
Beißen zu: Fliegende Zecken belagern Gärten – "Sind im Anflug"

Denn tatsächlich empfehlen Gesundheitsexperten ebenfalls, gelegentlich zum Waschlappen und zur Seife zu greifen, statt täglich zu duschen. Generell wird empfohlen, nicht häufiger als dreimal die Woche zu duschen. So soll die Haut geschont und ihr natürlicher pH-Wert erhalten werden. Wer allerdings täglich Sport treibt und schwitzt, sollte aus hygienischen Gründen tatsächlich jeden Tag duschen.

Katzenwäsche leicht gemacht

Sich mittels Waschlappen, Wasser und Seife zu waschen, ist einfach. Idealerweise benutzt man zwei Waschlappen, sodass man einen fürs Gesicht und den anderen für den Rest des Körpers verwenden kann. Zuerst beginnt man mit dem Gesicht und arbeitet sich dann über den Oberkörper nach unten vor. Zwischendurch wird der Waschlappen regelmäßig mit lauwarmem Wasser ausgewaschen und dann erneut eingeseift. Man sollte auf keinen Fall vergessen, den Körper anschließend mit klarem Wasser nachzuwaschen, sodass keine Seifenreste auf der Haut verbleiben und diese austrocknen.

Ebenfalls zum Wassersparen ruft Berlins grüne Umweltsenatorin Bettina Jarasch auf. Auch sie mache morgens nur Katzenwäsche. Im Gegensatz zu Ministerpräsident Kretschmann meint sie damit jedoch eine kurze Dusche. Einmal reinspringen, das Wasser aufdrehen, und dann wieder raus. Eventuell ist dieser Vorschlag für die Bürger leichter umsetzbar.