Störung: In vielen Supermärkten keine Bezahlung mit EC-Karte möglich

Geldbeutel mit Scheinen
Symbolbild © istockphoto/MartinPrague

Das Bezahlen mit EC-Karte gehört heute für die meisten zum Alltag. Doch jetzt gibt es akute Störungen und die Terminals fallen aus. 

Kartenzahlungen beim Einkauf sind mittlerweile so normal geworden, dass viele gar kein Bargeld mehr im Geldbeutel haben. Nun sind aber Kartenzahlungen aufgrund einer technischen Störung nicht möglich. Für viele ein Problem.

Probleme beim Bezahlen im Supermarkt

Am Dienstag kam es immer wieder zu Problemen bei Zahlungen mit EC- oder Kreditkarte. Sowohl in Supermärkten, als auch in Tankstellen und anderen Geschäften.

Verbraucher machten auf dem Informationsportal allestörungen.de immer wieder Meldungen über die Problematik – und zwar bundesweit.

Die Störungen dauerten bis Mittwochmorgen an. Das Problem war ein bestimmter Kartenleser.

Alle großen Anbieter waren betroffen

Die Störung war umfassend. Alle großen Anbieter, wie Visa, Sparkassen, Volksbanken, Commerzbank usw. hatten unter der Störung zu leiden.

Supermärkte ergriffen die Initiative und informierten umfassend auf Facebook.

Erste Stellungnahmen sind bereits erfolgt

Einige Anbieter haben sich mittlerweile zu der Störung geäußert. Es gab eine Netzstörung für Kartenzahlung, schreibt der Software-Anbieter Huth auf seiner Webseite.

Lesen Sie auch
Familien jubeln: Neue Auszahlungstermine für den Juli stehen fest

Die Firma Huth bietet Kassensysteme für Tankstellen an.

Der Software-Anbieter betont aber, es handelt sich nicht um eine Störung im eigenen Huth-System, sondern im Netz. Die Terminals haben keine Verbindung bekommen.

Die Terminals fielen für alle Zahlungsarten aus

An der Störung wurde mit Hochdruck gearbeitet. Händler wurden dazu angehalten, die Geräte an Strom und Netzwerk zu lassen. Sonst könne der Hersteller das Problem nicht lösen.

Auch von einem Neustart wurde dringend abgeraten. Das hätte die Verbindung des Gerätes unterbrochen.

Die betroffenen Anbieter standen mit Verifon in Kontakt und ständigem Ausstausch, damit die Störung zeitnah behoben werden konnte.