Trotz Inflation: Ein unerwartetes Produkt wird immer günstiger

Ein Elektrogeschäft ist gut beleuchtet und hat breite Gänge. In den Regalen stehen Waschmaschinen und andere elektronische Geräte für den Haushalt. Zu diesem Zeitpunkt befinden sich keine Kunden im Geschäft.
Symbolbild © istockphoto/Serghei Starus

Die Inflation steigt stetig an und egal ob Strom, Gas oder Lebensmittel – alles wird teuer. Umso überraschender ist darum dieses Produkt, das immer günstiger wird.

Laut dem Statistischen Bundesamt befindet sich Deutschland derzeit auf einem Inflationshöhepunkt. Die Ansteigen der Preise für Energie und Lebensmittel treibt immer mehr Menschen in die Verzweiflung. So stiegen die Preise allein von Juli bis August 2022 um satte 0,3 Prozent. Das ist – innerhalb eines Monats – fast schon nicht mehr zu glauben. Überraschender Weise wird jedoch ein Produkt immer günstiger.

Kleiner Hoffnungsschimmer für Verbraucher

Während die Preise für Gas, Strom und Lebensmittel immer weiter steigen, gibt es glücklicherweise auch Branchen, in denen offenbar genau das Gegenteil der Fall ist. Dabei wird insbesondere ein überraschendes Produkt immer günstiger. Laut dem Statistischen Bundesamt sinken nämlich ganz besonders die Preise für Elektronikprodukte, wie Fernseher oder Handys. Von 2015 bis 2022 bezahlt man für einen neuen TV sogar satte 36 Prozent weniger! Aber auch das Mobiltelefon ohne Vertrag wird als Produkt immer günstiger. Von 2015 bis 2022 kam es zu einer Preissenkung von guten 23,6 Prozent.

Lesen Sie auch
Trick: Immer mehr Haushalte waschen ihre Wäsche mit Tennisbällen

Zum Vergleich: Die Preise für Butter zwischen 2015 und 2022 sind um ganze 123,5 Prozent gestiegen. Heizöl sogar um 128,8 Prozent.

Jetzt auf Elektrogeräte setzen

Während also alles stetig teuer wird, ist es ratsam Produkte, die immer günstiger werden, zu kaufen. Natürlich herrscht derzeit aufgrund der allgemeinen starken Preisentwicklung eher eine Flaute im Hinblick auf Konsum in den deutschen Haushalten. Viele Menschen wollen jetzt lieber sparen und ihren Euro lieber sprichwörtlich zweimal umdrehen, bevor er wirklich ausgegeben wird.

Allerdings kann so ein neues Handy oder auch Fernseher – vielleicht passend zur bevorstehenden WM? – durchaus ein wenig Licht zwischen all die dunklen Nachrichten streuen. Zumal nun selbst das Statistische Bundesamt bestätigt, dass Elektronikgeräte in den letzten Jahren immer günstiger geworden sind. Hier ist also selbst in Zeiten höchster Inflation noch ein gutes Schnäppchen zu holen und Produkte werden immer günstiger.