Vorsicht: Zucchini aus dem eigenen Garten kann giftig werden

Zucchini auf der Wiese.
Zucchini ist bei Hobby-Gärtnern äußerst beliebt.

Viele bauen Zucchini in ihrem eigenen Garten an. Doch aufgrund der hohen Hitze ist jetzt Vorsicht geboten. Das leckere Gemüse kann nämlich giftig werden.

Zucchini ist lecker, verträgt aber nur bedingt hohe Temperaturen. Durch die starke Hitze kann der selbst angebaute Zucchini zur gefährlichen Giftfalle werden.

Wichtig zu wissen: Zucchini kann giftig werden

Im eigenen Garten Obst und Gemüse anzubauen ist für viele ein schönes Hobby. Die leckeren Früchte dann zu ernten ist das persönliche Highlight. Doch Zucchini ist nicht nur ein sehr beliebtes Gemüse für den Anbau im eigenen Garten, er kann auch gefährlich werden.

Von lecker zu gefährlich, so könnte man das Gemüse beschreiben. Denn die hohen Temperaturen tun der Pflanze und ihren Früchten nicht gut. Dabei wächst und gedeiht Zucchini in Deutschland sehr gut. Nach der großen Hitze allerdings, können sich gefährliche Giftstoffe in den Früchten gebildet haben.

Lesen Sie auch
Nach Speiseöl: Kaufland rationiert neues Lebensmittel für Kunden

So erkennt man giftige Zucchini

Die Zucchini ist ein Kürbisgewächs. Deswegen enthält sich unter anderem auch den Giftstoff Curcurbitacin. Diese können beim Menschen Übelkeit, Erbrechen, Magenkrämpfe und Durchfall auslösen.

Große Hitze kann dazu führen, dass s ich der Giftstoff im Zucchini bildet. Denn die Pflanze gerät bei solchen Temperaturen unter Stress und gibt dies an die Früchte weiter. Je länger das Gemüse schon wächst, desto schneller können sich auch Bitterstoffe bilden.

Früher ernten, gesünder essen

Zucchini sollte also frühzeitig geerntet werden. Sollte das Gemüse bereits eine sehr feste Schale haben und sehr holzig wirken, sollte es besser nicht mehr gegessen werden. Ist die Zucchini nach der Zubereitung bitter, so sollte der Genuss vermieden werden.

Lesen Sie auch
Nach Trend: Bekannte Lebensmittel-Lieferdienste vor dem Aus

Der bittere Geschmack kann ein klarer Indikator dafür sein, dass die Pflanze zu viele Giftstoffe enthält. Außerdem zeigt sich ein bitterer Geruch, wenn die frische Zucchini aufgeschnitten wird. Auch dann ist sie giftig geworden.