Mineralwasser bei Edeka für 81 Euro entdeckt – Supermarkt erklärt sich

Wasserflaschen im Regal.
Wasser gilt als der gesündeste Durstlöscher.

Beim Einkauf kann man häufig die Preise schon fast nicht mehr glauben. In einer bayerischen Edeka-Filiale allerdings gibt es Wasser für 81 Euro. Der Supermarkt gibt Statement ab.

Die Lebensmittelpreise steigen aktuell immer weiter. Doch 81 Euro für Edeka-Wasser scheint dann doch etwas viel. Die Erklärung des Supermarktes folgte prompt.

Erstaunlicher Preis am Wasser-Regal

Ein Kunde machte bei Edeka eine Entdeckung, bei der davon ausging, dass es sich um einen Fehler handeln müsste. Doch tatsächlich scheint es ganz anders, als viele andere in diesem Zusammenhang vermuteten.

Die besagte Filiale mit dem Wasser für 81 Euro, befindet sich in Bayern. Dort gab es zwei Schilder, die bei einem Kunden für starke Verwunderung sorgten. Das Schild preist aus, dass für 108 Sixpacks Wasser ein Preis von 81 Euro erhoben wird.

Edeka-Kunde äußerst verwundert

Dass so ein Angebot Kunden durchaus verwirren kann und irritiert ist nachvollziehbar. Doch der Markt nahm sofort Stellung dazu und erklärte, wie es zu der Auspreisung überhaupt kommen konnte. Und es wurde auch klargestellt, was hinter einem solchen Etikett steckt.

Lesen Sie auch
Ansturm: IKEA senkt Preise für Kult-Möbel drastisch – "Zu günstig"

Tatsächlich trifft die Auspreisung zu. Es gibt bei Edeka-Wasser für 81 Euro. Dafür gibt es 108 Sixpacks. Doch dieses Schild ist eigentlich nicht für die Augen der Kunden bestimmt. Doch was steckt hinter dem Schild? Edeka erklärte sich.

Aufklärung durch Edeka

Im Grunde gehören diese Zettel nicht in den Ladenbereich, sondern werden eher intern verwendet. In dem besagten Fall soll sich die Mitarbeiterin einen „Spickzettel“ gemacht haben. Dadurch kann sie eine Palette Wasser einfacher bestellen.

Die Filiale hat gegen solche Arbeitsmethoden nichts. Denn das vereinfacht den Ablauf und damit spart auch Edeka, denn laut dem Unternehmen ist „Zeit, Geld“. In Zukunft werden solche Zettel sicherlich den Kunden verborgen bleiben. Zumindest weiß nun jeder, was eine Palette Wasser bei Edeka kostet.