Wertvoll: Jetzt auch Steaks diebstahlgesichert in Supermärkten

Steak diebstahlgesichert im Supermarkt
Foto: twitter/trimarkus_de

Die Preise für Lebensmittel steigen und steigen. Sie werden wertvoll. Darauf reagieren die Supermärkte. Sie sichern diverse Produkte.

Die Preise für Lebensmittel sind hoch. Die Inflation hat uns fest im Griff, und noch ist kein Ende absehbar. Verbraucher müssen sich auf weiter steigende Lebensmittelpreise einstellen. Dies besagt eine Studie des Münchner Ifo-Institutes.

Doch die Inflation bewirkt nicht nur hohe Preise. Sie hat auch noch weitere unerwartete Auswirkungen. Und die können durchaus etwas skurril sein.

Kunde teilt eine befremdliche Entdeckung auf Twitter

Bei seinem Einkauf bei Lidl entdeckte ein Kunde jetzt außergewöhnliche verpackte Rindersteaks. Der Stückpreis beträgt 5,99 Euro. Aber was ihn schockiert hat: Jede der Steakpackungen ist diebstahlgesichert.

Das ist ungewöhnlich. Denn normalerweise gibt es solche Sicherungen nur bei hochpreisigen Artikeln wie Alkohol oder technischen Geräten. Aber nicht bei Lebensmitteln. Auch der Kunde findet diesen Umstand unbegreiflich.

Doch diese Maßnahme ist wohl ein Ergebnis der hohen Inflation. Weshalb sich Lidl jetzt dazu veranlasst sieht, sogar ein Steak zu sichern.

Lesen Sie auch
Bundesweites Verbot: Bestimmte Gegenstände dürfen nicht in Garten

Der Kunde jedenfalls macht seiner Empörung Luft und schreibt: „Noch ganz knusper, Lidl?“

Der Discounter reagierte bislang jedoch noch nicht auf diesen Beitrag. Insofern gibt es bislang auch keine Erklärung, warum Lidl das Fleisch derart gesichert hat.

Discounter reagieren auf die steigenden Preise

Das diebstahlgesicherte Fleisch bei Lidl ist tatsächlich keine Ausnahme. Auch andere Supermärkte haben bereits zu dieser Maßnahme gegriffen.

In einer Aldi-Filiale in Wolverhampton (Großbritannien) entdeckten Verbraucher gesicherte Käsepackungen. Aber nicht nur Aldi griff dort zu solchen drastischen Maßnahmen.

Die Supermarktketten Sainsbury’s und Co-op haben ebenfalls Diebstahlsicherungen angebracht. Und zwar in mehreren Filialen. Gesichert wurden viele Grundnahrungsmittel, darunter z. B. Butter und Fleisch, wie eine Zeitung berichtete.

Auch zukünftig werden Diebstahlsicherungen an Lebensmitteln keine Ausnahme mehr sein. Davon ist auszugehen. Es werden sicher auch noch andere Händler zu dieser Maßnahme greifen.

Denn bei den hohen Preisen werden Dinge wie Fleisch und Butter zu Luxusprodukten. Und diese müssen entsprechend vor Diebstahl geschützt werden.