Wiederverwenden: Erste Haushalte werfen keine Strümpfe weg

Mehrere Socken au einem Haufen.
Symbolbild © istockphoto/Jovana Kuzmanovic

Gebrauchte Dinge können heute oftmals ein zweites Leben erhalten. So geht derzeit ein Tipp um, der das Wiederverwenden von Strümpfen ermöglicht, sodass Haushalte diese nicht mehr entsorgen müssen.

Socken oder alte Tücher können wunderbar noch einmal weitergenutzt werden. Das Wiederverwenden ist im Trend, sodass viele Haushalte auch aussortierte Strümpfe weiterverwenden.

Vielseitige Nutzung von alten Strümpfen

Nylonstrümpfe und Strumpfhosen sind nicht nur modische Accessoires, sondern entpuppen sich auch als unverzichtbare Kleidung im beruflichen Alltag. Doch was tun, wenn sich eine Laufmasche einschleicht? Statt die Beinkleider direkt zu entsorgen, können sie noch eine Reihe praktischer Funktionen erfüllen – sei es in der Reinigung, beim Putzen oder sogar in der Küche. Das Wiederverwenden ist eine gute Sparoption, sodass erste Haushalte auch alte Strümpfe noch weiter benutzen.

Hartnäckige Tierhaare auf der Kleidung können ein Ärgernis darstellen. Hier kommt der zerschlissene Strumpf zum Einsatz: Einfach über die Hand ziehen und wie eine Fusselrolle verwenden. Damit lassen sich nicht nur Kleidungsstücke, sondern auch Sofas und Teppiche von lästigen Haaren befreien. Für eine umweltfreundliche Entsorgung weisen Experten darauf hin, dass Nylonstrümpfe in den Restmüll gehören.

Noch viele weitere Optionen

Doch damit ist das Potenzial dieser Haushaltshelfer noch längst nicht ausgeschöpft. Sie können auch als Ersatz für Putzlappen dienen und Oberflächen von Staub befreien. Ein cleverer Tipp von Trigema: Ziehen Sie den unbeschädigten Teil einer Nylonstrumpfhose über den Staubsaugeraufsatz. So können verlorene Kleinigkeiten wie Ohrringe oder Armbänder leicht wiedergefunden werden.

Für Bastelfreunde bieten sich die Nylonstrümpfe auch als Ausgangsmaterial für vielseitige Säckchen an. Je nach Verwendungszweck können sie mit unterschiedlichen Inhalten gefüllt werden. Zum Beispiel eignet sich Katzenstreu, um beschlagene Autoscheiben zu verhindern, während ein Stück Seife im Badezimmer für eine praktische Reinigungshilfe sorgt.

Auch in der Küche sehr hilfreich

Selbst in der Küche können Nylonstrümpfe ihren Dienst verrichten. Hobby-Bäcker können das Nudelholz damit ummanteln, um zu verhindern, dass der Teig kleben bleibt. Einen angenehmen Duft können Sie Ihren Schuhen verleihen, indem Sie entweder Wäscheparfum-Perlen oder zwei Beutel schwarzen Tee in die Strümpfe geben und über Nacht stehen lassen.

Wer hätte gedacht, dass es für das Wiederverwenden in den Haushalten von alten Strümpfen so viele Optionen gibt? Nylonstrümpfe und Strumpfhosen entpuppen sich somit als wahre Alleskönner im Haushalt, die weit über ihre ursprüngliche Funktion hinausreichen.