„Wird noch teurer“: Nächste Engpässe drohen in Deutschland

Mehrere Menschen bewegen sich durch die Reihen eines großen Erdbeerfeldes und pflücken die Frucht. Sie tun die Erdbeeren in einen Korb hinein, den sie bei sich tragen.
Symbolbild © istockphoto/We-Ge

Das gibt es doch einfach nicht, doch nun drohen die nächsten Engpässe in Deutschland. Und das ist noch nicht alles. Auch die Preise sollen noch einmal ansteigen.

Für Verbraucher gibt es nun die nächste schlechte Nachricht: In Deutschland drohen die nächsten Engpässe. Die Folge ist, dass wohl auch die Preise noch einmal anziehen werden. Sehr zu unserem Leidwesen.

Erdbeersaison hat begonnen

Mitte Mai konnten Erdbeer-Fans voller Elan in die Saison starten. Zwar gibt es in den Supermärkten und Discountern vorher schon Erdbeeren zu kaufen, doch diese sind nicht aus der Region und zudem teurer. Eine günstigere Alternative dazu besteht im Selberpflücken. Dies spart nicht nur Geld, sondern bietet auch noch ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein. Kinder können so lernen, woher die leckeren roten Früchte eigentlich kommen und wie viel Mühe es macht, sie zu pflücken. Vielleicht erzählt man den Kleinen dann auch noch schnell, wie Erdbeeren gezogen werden.

Schlechte Nachricht: Die nächsten Engpässe drohen in Deutschland

Doch einigen Menschen ist es bereits passiert: Sie bereiten sich voller Vorfreude vor, um sich auf das nächste Erdbeerfeld zu begeben und loszulegen. Da sehen sie ein Schild am geschlossenen Tor: Hier gibt es noch keine Erdbeeren zu pflücken. Und das passiert in Deutschland bundesweit derzeit überall.

Lesen Sie auch
Strafen drohen: Verbote für Haushaltsgegenstände in Paketen

Der Grund dafür, dass die Tore geschlossen bleiben, sind die noch nicht reifen Erdbeeren. Schuld daran ist das wechselhafte Wetter im April. Konnten wir für einige Tage schon fast den Sommer begrüßen, stürzten die Temperaturen Tage später wieder ab und der Winter kam plötzlich zurück. Zu dieser Zeit sprossen gerade die frühen Erdbeerfrüchte und wurden durch den wiederkehrenden Frost vernichtet. Laut den Betroffenen hat der zurückgekehrte Winter achtzig bis neunzig Prozent der Ernten vernichtet. Das bedeutet für die Selbstpflücker in diesem Land, dass sie leider noch abwarten müssen. Denn die Erdbeeren sind noch nicht reif, um gepflückt zu werden. Da die süßen Früchte nach dem Pflücken nicht mehr nachreifen, würden sie nicht schmecken und weiß und grün bleiben.