Drastische Wende: Wetter an Heiligabend steht jetzt wohl fest

Ein Blick auf Kopenhagen im Winter.
Symbolbild © IMAGO/Dean Pictures

Das Wetter in Deutschland ist derzeit gekennzeichnet von den verschiedenen Hochs und Tiefs. Nun kommt es zur drastischen Wende und das Wetter an Heiligabend steht wohl nun endgültig fest.

Weiße Weihnachten! Das wünschen sich wohl viele Menschen in ganz Deutschland zum Heiligabend. Allerdings ist das Wetter derzeit so unbeständig wie schon lange nicht mehr. Während es Anfang Dezember noch jede Menge Schnee und Kälte gab, ist es nun fast schon wieder frühlingshaft geworden.

Tauwetter kommt

Die milde Luft sorgte für Tauwetter und nun fiebern immer mehr Menschen dem Schnee zum Heiligabend entgegen. Meteorologen und Wetterexperten überschlagen sich ebenfalls mit ihren Prognosen, allerdings scheint das Wetter nun festzustehen.

Und zwar soll es offenbar zu einer drastischen Wende kommen. Knapp zehn Tage vor dem Heiligabend könnte es einen echten Schneesturm geben. Dieser fegt von Südwesten her über die Bundesrepublik. Doch es gibt durchaus verschiedene Modelle, und die meisten Wetterexperten können sich nicht festlegen. Sie sprechen viel mehr von einem echten Durcheinander und Hin und Her.

Zwar berechnen mindestens zwei Modelle Schnee im Südwesten des Landes – auch über Heiligabend. Doch sicher sind sich die Meteorologen und Wetterexperten dabei nicht. Einige glauben auch, dass das Wetter in Baden-Württemberg besonders mild wird. So könnte es durchaus dazu kommen, dass am Heiligabend kein Schnee fällt.

Warme Weihnachtsfeiertage in Anmarsch

Erst vor wenigen Tagen hat man noch damit gerechnet, dass es über die Weihnachtsfeiertage um die 7 Grad warm wird. Und das spricht definitiv für einen grünen Heiligabend anstatt weiße Weihnacht. Viele Wetterexperten glauben, dass der Winter nur in der ersten Dezemberhälfte stattfand und es damit jetzt wieder vorbei sei.

Immerhin kann man Deutschland demnächst mit einem Hoch namens „Fiona“ rechnen und dieses sorgt zumindest dafür, dass der Regen endlich aufhört. Damit gibt es zumindest ein weitestgehend trockenes Adventswochenende, an dem man auch mal längere Zeit spazieren gehen kann. Ob es dann zum Heiligabend die weiße Schneepracht gibt, da sind sich die Meteorologen noch uneinig.