„Großer Knall“: Unwetterzelle auf dem Weg nach Deutschland

Unwetter-Front mit schweren Gewittern
Symbolbild © istockphoto/bobloblaw

Es scheint so, als nähere sich der Sommer nun endlich mit großen Schritten. Doch das ist ein Trugschluss. Denn jetzt nähert sich eine Unwetterzelle.

Eigentlich dachte man, dass der Sommer in Deutschland nun endlich Einzug hält. Die vergangenen Tage waren warm und sonnig, teilweise gab es in Mannheim bereits 27 Grad. Doch es scheint nicht nur Wärme nach Deutschland zu kommen, auch eine Unwetterzelle macht sich derzeit auf den Weg in die Bundesrepublik.

Hagel und Unwetter im Mai

Während es in den vergangenen Tagen warm und sonnig war, könnte nun eine heftige Unwetterzelle folgen. In den kommenden Wochen rechnen Wetterexperten und Meteorologen mit einem großen Knall, der starken Wind, Gewitter und sogar Hagel mit sich bringt.

Zwar begann die Woche durchaus freundlich mit hohen Temperaturen, doch bereits zum Ende des Tages wurde es merklich ungemütlicher. Wetterexperten sagten bereits voraus, dass es ganz besonders im Südwesten von Deutschland zu heftigen Gewittern kommen wird. Im Bundesland Baden-Württemberg merkte man das recht schnell, da das Wetter hier besonders drückend war. Ganz nach dem Motto: nach der Wärme folgt der Knall, war der Nachmittag dann teilweise von Regen und sogar Hagel geprägt.

Lesen Sie auch
Fast 40 Grad: Wüstenluft mit Hitze im Anmarsch nach Deutschland

Insbesondere über die Gebiete Freiburg, Tübingen und Karlsruhe soll diese Unwetterzelle hinwegziehen. Vereinzelt wird damit gerechnet, dass Häuserdächer beschädigt werden können und morsche Bäume umknicken.

Pfingsten wird freundlich

Glücklicherweise – so die Wetterexperten und Meteorologen – soll das jedoch nur eine Ausnahme bleiben. Die Unwetterzelle zieht genauso schnell ab, wie sie kam. Und spätestens ab Juni soll es dann endlich Sommer werden.

Bereits zu Pfingsten gibt es wieder vermehrt Sonnenstunden und die Temperaturen ziehen wieder an. Der Dienstag, der 23. Mai, startet allerdings nochmals bewölkt mit Temperaturen, die teilweise unter 20 Grad fallen. Erst ab dem Mittwoch wird es dann wieder freundlicher und auch die letzten Auswüchse der Unwetterzelle gehören dann endlich der Vergangenheit an.