Hitzewelle: Meteorologen rechnen mit Rekordwärme im Sommer

Menschen sitzen im Park. Im Februar wird eine Hitzewelle erwartet.
Symbolbild © istockphoto/hanohiki

Meteorologen geben erstmals einen Ausblick für die zu erwartenden Temperaturen für den Frühling und den Sommer. Die Prognosen lassen auf neue, mögliche Temperaturrekorde schließen.

Laut Wetter-Experten können wir voraussichtlich in diesem Jahr auch wieder mit Höchsttemperaturen rechnen. Sowohl für den Frühling und den Sommer erwarten Experten aktuell vergleichsweise hohe Temperaturen.

Schon der letzte Wintermonat Februar ist in diesem Jahr sehr warm: „Extrem viel Wärme für die aktuelle Jahreszeit,“ erklärt Meteorologe Dominik Jung. Ein Beispiel dafür ist der Valentinstag kommende Woche, an dem Temperaturen von bis zu 15 Grad erwartet werden.

Sowohl im Frühling als auch im Sommer können wir uns auf hohe Temperaturen freuen

Nach Valentinstag soll es stetig wärmer werden. An Rosenmontag kommt es kurze Zeit zu niedrigeren Temperaturen mit Regen. Im März sollen die Temperaturen jedoch wieder steigen und aktuell wird ein trockener und warmer Frühling, wie 2022 schon, prognostiziert. Im März selbst werden ebenfalls Rekordtemperaturen erwartet.

Lesen Sie auch
Noch im Juni: Meteorologen warnen vor Hagel-Welle in Deutschland

Auch im Sommer erwarten die Meteorologen wieder hohe Temperaturen. „Es muss nicht unbedingt bedeuten, dass wir einen Sommer mit Temperaturen über 40 Grad bekommen. Es kann auch lange Zeit nur 30 bis 35 Grad geben,“ führt Experte Dominik Jung aus.

Dennoch soll der Sommer durchschnittlich um ein bis zwei Grad wärmer werden als der Durchschnitt der vergangenen Jahre.

Die Vorhersagen müssen natürlich nicht genauso eintreffen

Festzuhalten ist, dass für die kommenden Monate, bis in den Sommer hinein, Temperaturen erwartet werden, welche über dem langjährigen Durchschnitt liegen. Vor allem der Sommer könnte laut Experten zu den fünf wärmsten Sommern seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zählen.

Natürlich sprechen die Wetter-Experten aber nur von Prognosen. Vollkommen sichere Vorhersagen kann man bezüglich des Wetters nicht treffen. Die amerikanische Wetterbehörde NOAA, welche die Prognosen aufstellt, behält in den letzten Jahren aber meist recht.