In wenigen Tagen: Naturschauspiel steht im April an

Eine Sonnenfinsternis
Symbolbild © istockphoto/peterschreiber.media

In wenigen Tagen ist es so weit: Ein wahres Naturschauspiel steht im April an. In Deutschland gab es dies das letzte Mal im August 1999. Nun kommt ein anderes Land in den Genuss, das Spektakel zu beobachten.

Noch im April steht ein echtes Naturschauspiel an. Wir konnten dies hierzulande das letzte Mal im August 1999 beobachten. In diesem Jahr geschieht es in einem anderen Land. Doch dank moderner Technik können wir ebenfalls live dabei sein.

Am 8. April steht das Naturschauspiel an

Noch drei Tage, dann ist es so weit: Ein Naturschauspiel, das wir in Deutschland zuletzt im August 1999 beobachten konnten, findet dann am sogenannten „Pfad der Totalität“ in Nord- und Mittelamerika statt. Dieser zieht sich von Mexiko über Texas bis nach Kanada durch mehrere Städte hindurch. Ganze vier Minuten und 28 Sekunden dauert das Spektakel. Dann ist alles wieder vorbei. Doch die Experten schlagen Alarm, denn der Andrang von Millionen von Menschen zu diesem Ereignis stellt die Städte und Gemeinden vor eine enorme Herausforderung. In Deutschland merken wir nichts davon. Interessierte können jedoch mittels Live-Stream das Naturschauspiel miterleben.

Naturschauspiel im April stellt Verkehrsnetz vor Probleme

Doch so gern Millionen von Menschen die totale Sonnenfinsternis beobachten wollen, so sehr setzt diese enorme Anzahl von Menschen dem Verkehrsnetz der betroffenen Städte und Gemeinden zu. Denn die meist kleineren Gemeinden sind auf eine solche Vielzahl von Menschen überhaupt nicht vorbereitet. Die Systeme werden überlastet sein, ein wahres Verkehrschaos droht. Denn die Menschenmassen werden nicht das einzige Problem sein. Bei der Sonnenfinsternis im Jahr 2017 in den USA kam es zu massiven Staus und auch zu Unfällen. Denn zusätzlich zu der Menschenmenge kommt noch die Gefahr durch die plötzliche Dunkelheit und die Helligkeit, wenn die Sonne nicht mehr vom Mond überdeckt wird. So mancher kann sich auf den Straßen diesem schnellen Wechsel der Lichtverhältnisse nicht anpassen und verursacht einen Unfall.

Lesen Sie auch
Meteorologen warnen: Jetzt drohen Sturzfluten über Deutschland

Um das Chaos von 2017 nicht zu wiederholen, sollen die Schulen an diesem Tag geschlossen bleiben. Außerdem raten Experten den Menschen vor Ort, sich mit Lebensmitteln und Treibstoff einzudecken und – wenn es möglich ist – an diesem Tag zu Hause zu bleiben. In Deutschland müssen wir uns bis zu einer totalen Sonnenfinsternis noch lange gedulden. Die nächste soll es erst im September 2081 in der Region des Bodensees geben.