Warnstufe Lila: Meteorologen erwarten sintflutartige Regenfälle

Eine überschwemmte Straße mit Hochwasser-Warnschild.
Symbolbild © istockphoto/Animaflora

Das Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich in Kürze von einer weniger frühlingshaften Seite. Meteorologen rufen Warnstufe Lila aus und erwarten dabei sintflutartige Regenfälle in den nächsten Tagen.

In Baden-Württemberg wird das Wetter in den kommenden Tagen weniger frühlingshaft. Meteorologen warnen jetzt vor sintflutartigen Regenfällen und geben sogar Warnstufe Lila an. Darauf müssen sich die Bürger jetzt einstellen.

Beunruhigende Wetterprognosen für den Südwesten

Derzeit zeigen einige Wettermodelle heftige Niederschläge sowie ein hohes Risiko für Hochwasser für den Südwesten in den kommenden Tagen an. Zunächst sollen sich zum Wochenanfang Schneeschauer über Baden-Württemberg breitmachen. Doch dann könnte sogar heftiger Starkregen einsetzen.

Deswegen warnt ein Meteorologe nun vor der sogenannten Alarmstufe Lila. Diese zeigt an, wenn ein hohes Risiko für Überflutungsgefahr in Deutschland besteht. So soll sich von Dienstagabend bis Donnerstagnachmittag eine Luftmassengrenze über Deutschland hinweg bewegen. Laut Experten soll dadurch bis zu 20 Zentimeter Neuschnee fallen, aber auch im Süden einen heftigen Dauerregen ausgelöst werden.

Starke Niederfälle erwartet

Das europäische Wettermodell soll laut Meteorologen ebenfalls für die kommenden Tage hohe Niederschlagssumme berechnet haben. So sollen über 100 Liter pro Quadratmeter fallen. In Richtung Schwarzwald könnten es sogar bis zu 200 Liter pro Quadratmeter werden. Dabei geben die Wetter-Experten einen Zeitraum von 10 bis 14 Tagen an.

Gleichzeitig sollen diese sintflutartigen Regenfälle auch das Risiko von Überflutungen und Hochwasser stark ansteigen lassen. Dennoch sollen die Temperaturen sich auf einem milden Niveau zwischen 1 und 7 Grad einpendeln.

Regen ab Mittwoch in Sicht

Laut dem Deutschen Wetterdienst soll es ab Mittwoch zu anhaltenden und starken Regenfällen kommen. Diese breiten sich dann über dem Südwesten aus. Stürmische Böen werden im Bergland und im Süden von Baden-Württemberg in den kommenden Tagen ebenfalls erwartet.

Die Wetterprognosen geben außerdem an, dass die Niederschläge sich bis Ende der Woche nicht beruhigen, sondern entsprechend anhalten werden. Lediglich am Donnerstag, in der Nacht auf Freitag, sollen die Niederschläge sich beruhigen.