Wende: Polar-Kälteblase soll Winter nach Deutschland bringen

Winter Wetter Schnee schippen
Symbolbild © istockphoto/Roxiller

Bald soll es eine Wende beim Wetter geben, denn laut Experten soll eine Polar-Kälteblase den Winter zurück nach Deutschland bringen. Es gibt sogar schon einen genauen Zeitpunkt.

Laut Experten soll es bald eine Wetter-Wende geben, denn eine Polar-Kälteblase soll den Winter nach Deutschland zurückbringen. Meteorologen kennen sogar schon den Zeitpunkt für den Kälteeinbruch. Das steht uns bevor.

Graue Weihnachten

Vom Winteranfang am 22. Dezember war in weiten Teilen Deutschlands überhaupt nichts zu spüren. An den Weihnachtstagen gab es in vielen Regionen Sturmböen und gewaltige Regenfälle, was in einigen Teilen des Landes zu massiven Überschwemmungen führte. Einige Menschen verloren über Weihnachten ihr Zuhause und können auch an Silvester voraussichtlich nicht in ihre eigenen vier Wände zurückkehren. Die Temperaturen waren für die Jahreszeit außerdem viel zu mild. Meteorologen sprechen sogar vom „12. warmen Winter in Folge“, da es aktuell 2,7 Grad wärmer ist als im vergangenen Winter.

Polar-Kälteblase bringt den Winter nach Deutschland

Doch nun soll es bald wieder richtig kalt werden in Deutschland. Schuld daran ist eine Polar-Kälteblase, die uns mit extrem kalten Luftmassen arktischen Ursprungs nun den Winter zurückbringt. Der Auslöser hierfür ist der Polarwirbel, ein nicht ganz seltenes Wetter-Phänomen. Dieser ist ein kalter Wirbel über dem Nordpol. Wegen der fehlenden Sonneneinstrahlung im Norden während des Winters verstärkt sich der Polarwirbel. In der Folge wird es in der Atmosphäre immer kälter.

Lesen Sie auch
"Winter ist vorbei": Erste Hitzewelle kommt auf Deutschland zu

Ein solcher Polarwirbel bedeutet für Deutschland nicht selten einen Wintereinbruch, der aus dem Norden und dem Osten kommt. Es kann laut Meteorologen sogar passieren, dass es zu heftigen Kälteeinbrüchen in Europa kommt, die mit schweren Schneestürmen und eiskaltem Frost einhergehen. Dies passierte bereits im Februar 2021. Für uns könnte das bedeuten, dass die Temperaturen weit unter den Gefrierpunkt sinken und zwischen -10 und -15 Grad fallen. Experten erwarten dies am Ende der ersten Januarwoche. Es kann jedoch auch deutlich später passieren. Wir können also wieder einmal nur abwarten, ob uns der Wintereinbruch doch noch erwischt oder ob wir auch weiterhin auf einen relativ milden Winter setzen können.