Wetterwarnung: Nach der Hitze kommen extreme Unwetter

Unwetter mit Regen
Symbolbild © istockphoto/PBouman

Karlsruhe Insider: Unwetter drohen.

Das Wetter in Deutschland zeigt sich in diesem Jahr wieder einmal von seiner ganz extremen Seite: Da war die extreme Hitze, welche immer wieder Saharastaub in den Südwesten der Republik brachte. Dann kam am letzten Wochenende die extreme Hitzewelle, mit der man vor einem Monat noch gar nicht gerechnet hatte. Dann dieser grandiose Wetterumschwung mit teilweisen Starkregen am Abend und auch in der Nacht, in der es sogar kleinere Gewitter gab.

Aber heute dann der Temperatursturz mit nur noch bis zu 24 Grad, der sich gegen die Hitzewelle wie eine Erholung anfühlt. In einigen Regionen in Südostdeutschland verwandelte ein wahrer Hagelregen die Landschaft in eine postkartenmäßige Winterlandschaft.

Lesen Sie auch
Der Juni war ein Rekord-Monat – Das hat Folgen für den Juli

Die Extremhitze hat sich vorerst einmal verabschiedet, sodass lockere Temperaturen zwischen 23 und 25 Grad an der Tagesordnung sein werden, begleitet immer wieder von kleineren Regenschauern.

Ab Dienstag muss in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und auch in Teilen von Nordrhein-Westfalen des Öfteren mit Starkregen, Platzregen und heftigen Gewittern gerechnet werden.

Bis zum Wochenende werden bundesweit wieder leicht sommerliche Temperaturen zwischen 22 und 25 Grad erwartet, und das zieht sich wohl bis Freitag auch so hin.