Winter kommt zurück: Schnee und Kälte-Bombe drohen an Fasching

Eine Person in Wintersachen läuft durch eine Innenstadt im Winter mit sehr viel Schnee
Symbolbild © imago/Ralph Peters

Während in den letzten Tagen die Sonne mehr Wärme ins Land brachte, kommt jetzt wohl der Winter zurück und es drohen Kälte sowie Neuschnee. Ausgerechnet zu den Faschingstagen passt das eigentlich gar nicht.

Die aktuelle Wettervorhersage dürfte den wenigsten gefallen. Denn ausgerechnet zur „fünften Jahreszeit“, die überall mit Karnevalsumzügen gefeiert wird, kehrt der Winter zurück. Rund um den Rosenmontag finden überall Abendveranstaltungen statt. Schnee und Kälte kann man da am wenigsten gebrauchen. Doch die Prognosen sagen nicht das beste Wetter voraus.

Der Winter kommt zurück zur Faschingszeit

Am 8. Februar ist Weiberfastnacht und am 12. Februar Rosenmontag. In ganz Deutschland wird die Karnevalszeit mit vielen Umzügen gefeiert. Die neueste Nachricht der meisten Wettermodelle kommt daher eher ungelegen, denn diese besagt, dass der Winter zurückkehren soll. Dabei beginnt der Februar zunächst mild, jedoch sehr windig. Die Temperaturen bleiben fast überall im zweistelligen Bereich. Das bleibt zumindest bis zum 9. Februar so, dann soll sich das Wetter umstellen.

Tiefe Temperaturen und hohe Schneewahrscheinlichkeit

Lesen Sie auch
Im Frühling: Der Winter kehrt mit voller Wucht zurück in Deutschland

Schon zur Monatsmitte soll der Winter zurückkehren. So zumindest die Tendenz vieler Wettermodelle. Bereits ab dem 10. Februar gewinnt die Kaltluft an Einfluss. Dementsprechend gehen die Temperaturen am 11. Februar deutlich nach unten. Nachts können sie örtlich sogar unter den Gefrierpunkt sinken. Derzeit sieht es nach einer Rückkehr des Winters aus und der Rosenmontag wird vor allem im Südwesten sehr kalt. Am Wochenende könnte dann sogar wieder Schnee fallen.

Unsichere Prognosen: Nasser Februar

Die Schneewahrscheinlichkeit reicht dann auch bis ins Flachland. Auch hier gilt: Je weiter die Vorhersagen in die Zukunft reichen, desto unsicherer werden die Wetterprognosen. Was die Meteorologen ebenfalls voraussagen, ist ein nasser Februar, der bei entsprechend niedrigen Temperaturen auch wieder viel Schnee mit sich bringen kann. Alles in allem also eher ungemütliches Wetter, das eingefleischten Karnevalisten den Spaß an der „fünften Jahreszeit“ jedoch wohl nicht verderben kann. Wir werden die Wettermodelle in jedem Fall noch einmal zum Anfang der kommenden Woche befragen, um eine genauere Prognose abgeben zu können.