Baustelle im Europa-Park: Nächste Neuheit kommt auf Besucher zu

Der Europa-Park in Rust in Baden-Württemberg
Symbolbild © imago/Petra Schneider

Eine riesige Baustelle im Europa-Park Rust verspricht viel Neues für Fans des Freizeitparks. Neben zahlreichen neuen Attraktionen wird auch der Eingangsbereich in neuem Licht erstrahlen.

Aufgrund einer Baustelle im Europa-Park startete das Jahr mit einer zweimonatigen Pause. Statt die Saison 2024 wie gewohnt einzuläuten, sind die Tore des Parks bislang geschlossen geblieben. Grund dafür ist die Tatsache, dass die Inhaber den Eingangsbereich aktuell umbauen und die Themenbereiche im Park um einige aufregende Fahrgeschäfte ergänzen. Fans dürfen sich mit dem Start der Sommersaison Anfang März also auf neue Attraktionen freuen. Einen Haken hat das Ganze allerdings, denn auch die Eintrittpreise hat man erneut angehoben. Wir berichten, worauf sich Besucher einstellen dürfen.

Neue Attraktionen

Der Europa-Park in Rust begeistert abenteuerlustige Besucher auf sage und schreibe 95 Hektar Fläche mit knapp 100 Attraktionen und Shows. Darunter sind allein mehr als zehn Achterbahnen sowie einige bei treuen Fans seit Jahren beliebte Klassiker vertreten. Die Inhaberfamilie gibt sich jedoch Mühe, Abwechslung hineinzubringen und tauscht immer wieder Fahrgeschäfte gegen neue Highlights aus.

Dieses Jahr wird es sogar gleich mehrere Neuheiten geben, weswegen aktuell eine riesige Baustelle das Bild des Europa-Parks prägt. Unter anderem dürfen sich Fans auf zwei neue Achterbahnen freuen. Doch damit nicht genug, denn die Bauarbeiten finden vor allem im Eingangsbereich statt, denn dieser wird zu großen Teilen neu gestaltet.

Höhere Preise

Vor allem online lassen sich die Arbeiten an der Baustelle im Europa-Park gut nachvollziehen. Denn verschiedene Accounts teilen immer wieder Updates. Ein Fan-Account postete kürzlich beispielsweise ein Video des Eingangs mit den Worten „In Kürze dürften die neuen Drehkreuze eintreffen, welche die Ticketkontrolle am Morgen deutlich entlasten sollen“. In dem Video wird zudem verraten, dass die äußeren Kassen bestehen bleiben, damit Gäste weiterhin auch vor Ort Tickets kaufen können. Doch das ist noch nicht alles, denn auch der Schriftzug wird mit dem Start der Sommersaison in neuem Licht erstrahlen.

Fans, die ihre Tickets online kaufen, dürfen sich in Zukunft über kürzere Wartezeiten durch die höhere Zahl an Drehkreuzen freuen. Es gibt jedoch auch schlechte Neuigkeiten, denn die Tickets werden aufgrund der gestiegenen Kosten in vielen Bereichen in der kommenden Hauptsaison knapp sieben Prozent mehr kosten. Erwachsene zahlen dann 69,50 Euro statt wie bisher 65 Euro. Und auch für Kinder werden mit 59,50 bald 3,50 Euro mehr für einen Ausflug zum Park berechnet.