Beliebter Freizeitpark in Baden-Württemberg stellt Weltrekord auf

Tretboote im Freizeitpark in Baden-Württemberg
Symbolbild © imago/imagebroker/STELLA

Die Besucher in einem bekannten Freizeitpark in Baden-Württemberg haben unendliche Geduld bewiesen und damit sogar einen Weltrekord aufgestellt. Die Teilnehmer haben dafür insgesamt zwei Wochen gebraucht.

Während die meisten Kinder Puzzles lieben, geraten sie mit zunehmendem Alter oft in Vergessenheit. Und das, obwohl diese Art der Beschäftigung der perfekte Ausgleich zum oft schnelllebigen und stressigen Alltag ist. Denn wer die vielen bunten Teile zu einem Gesamtkunstwerk zusammenlegen möchte, muss eine gute Portion Geduld aufbringen. Dass sie genau diese besitzen, haben zahlreiche Besucher in einem Freizeitpark in Baden-Württemberg jetzt jedoch bewiesen. Denn gemeinsam haben sie im Jahr 2022 den Weltrekord im Puzzeln aufgestellt. Wir berichten, worum genau es bei der Herausforderung ging.

Ganz schön viele

Bei dem Rekord in dem Freizeitpark in Baden-Württemberg ging es darum, gemeinsam so viele Puzzles wie möglich fertigzustellen. Ziel war es, auf diese Art und Weise den längsten Puzzlepfad der Welt zu erstellen. Und das ist ihnen gelungen, wie eine Mitarbeiterin der „Guinness World Records“ dem beliebten Freizeitpark in Baden-Württemberg den Weltrekord am Ende bestätigte.

Einfach war das Vorhaben jedoch nicht, denn dabei haben die Menschen im Ravensburger Spieleland stundenlang Tausende Puzzleteile zusammengelegt. Glücklicherweise handelte es sich dabei allerdings um relativ kleine Puzzles, sodass es zumindest nicht zu knifflig war, die passenden Teile überhaupt zusammenzusuchen. Genutzt wurden nur Puzzles mit 100 Teilen.

Ein Geschenk

Auch wenn die Puzzles, die bei dem Weltrekord in dem beliebten Freizeitpark in Baden-Württemberg zu Einsatz kamen, klein waren, wurden letztendlich viele Tage für den Rekord gebraucht. Der längste Puzzlepfad der Welt bestand aus unglaublichen 2.070 Puzzles, welche nebeneinandergelegt eine Strecke von einem Kilometer ergaben. Obwohl man zunächst davon ausging, dass 1.000 Puzzles reichen würden, wurden letztendlich mehr als doppelt so viele benötigt.

Nach zwei Wochen voller Geduld, in denen die Teilnehmer 100.000 Teile gepuzzelt hatten, war es dann geschafft und alle, die mitgemacht hatten, wurden für ihre Bemühungen gleich doppelt belohnt. Sie sind nicht nur Teil eines offiziellen Weltrekords, sondern sie durften sich auch ein Puzzle aussuchen und dieses als Andenken mit nach Hause nehmen.