Die spektakulärsten Minigolfanlagen in Baden-Württemberg

Eine Minigolf-Anlage in Duisburg
Symbolbild © imago/Funke Foto Services

Die spektakulärsten Minigolfanlagen in Baden-Württemberg sind das perfekte Ausflugsziel für Groß und Klein. Neben den klassischen Anlagen begeistern diese sieben mit besonderen Highlights.

Am 20. März hat der Frühling in Deutschland offiziell begonnen. Doch sonniges Wetter lässt bislang auf sich warten. Stattdessen prägte Regen die letzten Tage. Wer das miese Wetter für sich nutzen will und Ausflüge unabhängig vom Wetter unternehmen möchte, hat in Baden-Württemberg zum Glück einiges zu entdecken. Zum Beispiel die sieben spektakulärsten Minigolfanlagen. Denn Minigolf geht nicht nur draußen, sondern auch drinnen. In Stuttgart hat der Sport auch nichts mehr mit den klassischen Minigolfbahnen zu tun, denn die gesamte Halle ist in Schwarzlicht getaucht.

Das sind die Besten

Es gibt viele Anbieter in Deutschland, doch diese sieben gehören zu den spektakulärsten Minigolfanlagen der Region. Vor allem für geübte Minigolfer ist die „Adventure Golf Anlage“ in Freudenstadt zu empfehlen. Denn hier hat man sich besonders viel Mühe bei der Konzeption der Bahnen gegeben. Statt flacher Spielebenen müssen die Spieler den Ball hier über 18 verschiedene Hindernisse manövrieren. Den Besuchern scheint das zu gefallen, denn aus 500 Bewertungen auf Google ergibt sich ein Durchschnitt von 4,8 von 5 Sternen.

Wer es noch außergewöhnlicher mag, wird mit der „Black Light Halle“ in Stuttgart sicher fündig, denn hier strahlt Schwarzlicht von den Decken. Die gesamte Halle ist mit 3D-Malereien versehen, die das Spiel zu etwas ganz Besonderem machen. Da die Anlage extrem beliebt ist, empfehlen die Inhaber, die Karten jedoch im Voraus zu kaufen. Eine weitere Halle mit Schwarzlicht findet sich außerdem mit dem „Funnygolf“ in Ettlingen. Im Gegensatz zu Stuttgart sind die einzelnen Räume hier allerdings nach verschiedenen Themen gestaltet worden.

Ganz schön groß

Die spektakulärsten Minigolfanlagen unterscheiden sich tatsächlich stark. So ergibt es durchaus Sinn, verschiedene Städte zum Golfen zu besuchen. Vor allem Mittelalter-Fans sollten sich das Adventure „Golfanlage Hohenhardter Hof“ nicht entgehen lassen. Hier machen Wasserläufe und Felsen die Bahnen besonders herausfordernd. Alle, die eher auf Naturmaterialien stehen, sind im „Adventure Minigolfpark“ in Oberharmersbach gut aufgehoben. Die Bahnen wurden sogar teilweise nach Feng-Shui-Richtlinien gestaltet.

Etwas klassischer gestaltet ist die Anlage „Spielgolf am Himmelstürmer“ in Schwäbisch Gmünd. Besucher finden hier vor allem Kunstrasen und naturbelassene Bahnen vor. Mit nur 5,50 Euro Eintritt für Erwachsene ist sie zudem eine der günstigsten Optionen. Zu guter Letzt befindet sich eine der größten Anlagen Deutschlands im Hochschwarzwald. Die Bahnen in dem Ort Lenzkirch-Kappen sind besonders kreativ gestaltet worden. Denn die Spieler dürfen den Golfball durch Bäche und Höhlen schlagen.