Ein Unikat: Hallenbad in Baden-Württemberg mit größtem Holzdach

Ein Schwimmbecken in einem Schwimmbad, bei dem die Bahnen für Schwimmer abgetrennt sind. Ein Mann steht am Beckenrand und beobachtet die Sportler beim Schwimmen. Das Badezentrum ist ein gutes Ausflugsziel für Touristen im Sommer und Winter.
Symbolbild © imago/Eibner

Ein besonderes Hallenbad in Baden-Württemberg beeindruckt durch seine spezielle Bauweise. Denn das Holzdach ist das größte freitragende seiner Art in ganz Europa. Der Blick Richtung Himmel lohnt sich beim Schwimmen.

Es gibt zahlreiche Bäder mit den unterschiedlichsten Angeboten in Deutschland. Die meisten versuchen durch besondere Wasserrutschen, beheizte Pools oder spezielle Bewegungsangebote zu überzeugen. Doch ein bestimmtes Hallenbad in Baden-Württemberg punktet mit seiner einzigartigen Architektur. Denn wer hier zu Besuch ist, hat jeden Grund, sich im Rückenschwimmen zu üben. Das Dach ist das größte freitragende Holzdach in ganz Europa und der Blick nach oben ist mehr als beeindruckend. Wir berichten, was das Dach des Schwimmbades so einzigartig macht.

Das gibt es in Europa nur ein einziges Mal

Wer gern schwimmt und Lust hat, sich im kühlen Nass treiben zu lassen, hat viel Auswahl. Es gibt zahlreiche Schwimmbäder in deutschen Städten. Doch während die meisten einander ähneln, sticht ein Hallenbad in Baden-Württemberg aus der Masse heraus. Wasser-Fans sollten sich das Badezentrum in Sindelfingen für ihren nächsten Ausflug dringend notieren, denn es ist ein echtes architektonisches Meisterwerk.

Das Gebäude ist mit seiner Größe von 3.500 Quadratmetern an sich schon sehr beeindruckend. Doch das wirklich Besondere an dem Bauwerk ist das Dach. Denn dieses wurde im Jahr 1975 komplett aus Holz gebaut. Das Unglaubliche ist dabei, dass es freitragend ist. Stabilisierende Säulen werden nicht benötigt, um das gewaltige Holzkonstrukt zu tragen.

Lesen Sie auch
"Einmalig": Das sind die skurrilsten Museen in Baden-Württemberg

Ein echtes Highlight für alle Kinder

Damit das Hallenbad in Baden-Württemberg trotz freitragendem Dach täglich sicher Tausende von Badegästen begrüßen kann, wurde damals im Jahr 1971 ein Schweizer Computer eingesetzt, um die Statik des Daches zu berechnen. Unglaubliche 14 Tage lief dieser auf Hochtouren, bis die Zahlen standen. Schon im darauffolgenden Jahr konnten dann zum ersten Mal 20.000 Gäste bei der Eröffnung empfangen werden.

Während mehr als 40 Jahren Bestehen hat sich in dem Badezentrum viel getan. So ist das Schwimmbad mittlerweile zu einem echten Touristenmagneten geworden. Vor allem den kleinen Gästen wird in Sindelfingen viel geboten. Sie haben die Wahl zwischen Innen- und Außenpools, können sich an der „Waterclimbing“-Kletterwand austoben oder die Sprungtürme unsicher machen. Mit einem Ticketpreis von 4,50 Euro für eine Einzelkarte ist der Besuch zudem sehr erschwinglich.