Einer der ältesten Tennisvereine kommt aus Baden-Württemberg

Eine Luftaufnahme von einem Tennisplatz in Baden-Württemberg
Symbolbild © imago/Hans Blossey

Einer der ältesten Tennisvereine der Welt befindet sich mitten in Baden-Württemberg. Die ersten Mitglieder traten dem Klub in der Stadt Baden-Baden bereits im Jahr 1881 bei.

Ohne Frage ist Fußball der beliebteste Sport der Deutschen. Doch auch Tennis hat hierzulande eine lange Tradition und viele Fans. Was die wenigsten wissen, ist, dass einer der ältesten Tennisvereine tatsächlich in einer Stadt in Baden-Württemberg gegründet wurde. Überraschenderweise waren die meisten Mitglieder in den 1880ern jedoch keine Deutschen, sondern Engländer. Der Verein war damals absolut einzigartig und so spielten hier richtige Berühmtheiten. Wir berichten, auf welch außergewöhnliche Geschichte der Tennis-Klub zurückblickt.

Der erste seiner Art

Wer an Tennis denkt, denkt wohl unweigerlich an Großbritannien, denn hier liegen die Wurzeln der beliebten Ballsportart. Und zwar nirgendwo Geringeres als in dem Londoner Stadtteil Wimbledon, welcher noch heute der absolute Tennis-Hotspot ist. Die erste offizielle Meisterschaft der Sportart, die wir heute als Tennis kennen, fand dort sogar schon im Jahr 1871 statt.

Die Begeisterung der Menschen für die Ballsportart schwappte schnell über die Landesgrenzen und machte auch die Deutschen zu Fans. Diese schlossen sich dem neuen Trend an und gründeten 1881 die ersten Tennis-Klubs in der Republik. Einer der ältesten Vereine befindet sich dabei in der Stadt Baden-Baden in Baden-Württemberg.

Berühmte Spieler

Zwar waren die Deutschen schnell begeistert von der Sportart, sie hielten sich beim aktiven Spielen jedoch noch länger zurück. Die Mitglieder eines der ältesten Vereine waren vor allem Engländer, die hierzulande Turniere austrugen. Darunter auch das allererste deutsche Turnier in 1883 in Baden-Baden, bei dem sogar der Prince of Wales, Edward VII, auf dem Platz stand.

In Deutschland entwickelte sich die Stadt auch in den Folgejahren zu der wichtigsten Adresse für Tennis. Unter anderen gehören die Brüder Reginald Doherty und Laurence Doherty zu den bekannten Turnier-Teilnehmern der damaligen Zeit. Nach ihrem Erfolg in Deutschland schafften sie es wenige Monate später auch auf den Rasenplatz in Wimbledon und lieferten sich das erste Duell auf englischem Boden. Nachdem zunächst Reginald sich den Titel gesichert hatte, schlug Laurence in den Jahren 1902 bis 1906 ganze fünfmal zurück und sicherte sich die Siegermedaille.