Einer der reichsten Städte befindet sich in Baden-Württemberg

Reiche Stadt am Wasser.
Symbolbild © istockphoto/stockinasia

Unglaublich, aber wahr: Eine der drei reichsten Städte Deutschlands befindet sich mitten in Baden-Württemberg. Der Grund dafür dürften vor allem die dort ansässigen Unternehmen sein.

Kürzlich wurde ein aktuelles Ranking aller Großstädte in Deutschland aufgestellt. Überraschenderweise befindet sich eine der drei reichsten Städte mitten in Baden-Württemberg. Die Ränge wurden mithilfe einer GfK-Studie vergeben, die Aufschluss über die Kaufkraft der in den Städten lebenden Menschen gibt. Entscheidend ist dabei vor allem, wie viel Geld die Bürger nach monatlichen Ausgaben wie der Miete, Versicherungen und weiteren Lebenshaltungskosten haben. Wir berichten, welche Orte es bis ganz nach oben auf die Liste geschafft haben.

Lufthansa und Ford

Maßgeblich für den Reichtum einer Stadt ist, welche Unternehmen sich in der Umgebung niedergelassen haben. Denn große Arbeitgeber bieten meist viele sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze, die die Kaufkraft der Bürger erhöhen. Dadurch, dass Lufthansa und Ford in Köln sitzen, hat es die Domstadt auf Platz sechs geschafft. Die Kaufkraft pro Kölner liegt hier bei 27.544 Euro.

Getoppt wird Köln jedoch von Hamburg, ganz im Norden des Landes. Obwohl die Miete hier mit durchschnittlich 1.019,71 Euro mehr als 130 Euro höher ist, haben die Menschen am Ende des Monats mehr Geld zur Verfügung. Vermutlich liegt die Kaufkraft besonders dank der Unternehmen Hapag-Lloyd und der Otto GmbH bei beachtlichen 28.084 Euro pro Bürger. Frankfurt am Main hat es auf den vierten Platz geschafft und übertrifft die Hansestadt nur um knapp 900 Euro pro Einwohner. Die drittreichste aller Städte in Deutschland liegt in Baden-Württemberg.

Lesen Sie auch
Der reichste Milliardär kommt nicht mehr aus Baden-Württemberg

Ganz schön teuer

Unter allen Städten in Baden-Württemberg haben die Menschen in Stuttgart die größte Kaufkraft. Erklärt werden kann das vor allem dadurch, dass Mercedes-Benz, Bosch und Porsche ihren Hauptsitz hier haben. Wer in der Landeshauptstadt wohnt, hat nach Abzug aller regelmäßigen Kosten durchschnittlich 28.993 Euro pro Jahr zur freien Verfügung. Die durchschnittlichen Mieten liegen dahingegen nur bei 967,08 Euro.

Etwa tausend Euro mehr monatlich haben scheinbar die Menschen in Düsseldorf, denn mit einer Kaufkraft von 30.389 Euro steht die Stadt am Rhein auf Platz zwei des Rankings. Die reichste Stadt ist jedoch erwartungsgemäß die bayerische Stadt München. Trotz extrem hoher Durchschnittsmieten von 1.379,61 Euro haben Bürger in der Hauptstadt Bayerns monatlich 33.857 Euro pro Person zur Verfügung. Niedergelassen haben sich hier die beiden Konzerne BMW und Allianz.