Schlangen töten verboten – bis zu 50.000 Euro Bußgeld drohen

Eine Schlange im Gras.
Symbolbild © istockphoto/MilosCirkovic

Schlangen sind bei vielen Menschen alles andere als beliebt – und wer eine sieht, gerät schnell in Panik. Was dabei die wenigsten wissen: Schlangen töten ist verboten.

Schlangen sind – neben Spinnen – wohl mit die unbeliebtesten Tiere. Der haarlose und beinlose Körper ruft bei vielen Menschen Ekel und sogar Angst aus. Wer auf eine Schlange trifft, will diese darum oft schnellstmöglich wieder loswerden. Was dabei viele nicht wissen: Das Töten von Schlangen ist verboten.

Panik beim Anblick einer Schlange

Im Allgemeinen gelten Schlangen als sehr scheue Tiere, die sich nur selten einem Menschen zeigen. Sollten man dennoch einmal auf eine Schlange treffen, ist die Panik groß. Manche Menschen wollen die Schlange dann sogar töten. Das ist auch gar nicht so verkehrt: Immerhin gibt es im Bundesland Baden-Württemberg zwei giftige Arten von Schlangen. Allerdings ist das Töten von Schlangen verboten – und das hat einen guten Grund.

Laut dem Naturschutzgesetz in Deutschland sind in der Bundesrepublik Schlangen geschützt. Da keine der hier heimischen Arten eine Bedrohung für den Menschen oder andere Nutztiere darstellt, ist es verboten, Schlangen zu töten. Wer es dennoch tut, muss mit einem hohen Bußgeld rechnen. So werden in Baden-Württemberg bis zu 15.000 Euro fällig, sollte man sich nicht an das Gesetz halten. Ist die Schlange besonders selten, können sogar 50.000 Euro Strafe drohen.

Lesen Sie auch
"Rätselhaft": Diese mystischen Orte liegen in Baden-Württemberg

Vom Aussterben bedroht

Dabei ist übrigens nicht nur das Töten der Schlangen verboten, sondern auch das Zerstören von Ruhestätten, in denen die Tiere hausen. Hier kann eine Strafe von bis zu 15.000 Euro fällig werden. Die konkrete Höhe der Strafen wird von jedem Bundesland individuell festgesetzt.

In der gesamten Bundesrepublik stehen Schlangen auf der Roten Liste. Diese zeigt an, welche Tiere derzeit vom Aussterben bedroht sind – und das ist bei Schlangen der Fall. Denn durch die vielen Straßen und Anlagen der Menschen wird der Lebensraum der Reptilien immer kleiner. Um die Tiere nicht noch weiter zu gefährden, ist das Töten von Schlangen deshalb verboten.