Schulen bieten nur noch vegetarisch an in Baden-Württemberg

Ausgeben von Essen in einer Schulkantine
Symbolbild © istockphoto/ Highwaystarz-Photography

Die vegetarische Ernährung erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nun haben sich auch Schulen in Baden-Württemberg dazu entschlossen, Fleisch gänzlich aus dem Essensplan zu streichen.

Dass der Verzehr von Fleisch seine ungesunden Seiten hat, dürfte mitterweile den meisten bewusst sein. Immer mehr Menschen stellen ihre Ernährung auf eine vegetarische Kost um. Auch Schulen scheinen jetzt umzustrukturieren. Doch ist dies wirklich so gesund, wie man glaubt?

Alle Essenspläne werden jetzt auf vegetarisch umgestellt

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die sich vegetarisch ernähren, ist in den vergangenen Jahren rapide angestiegen. Statistiken zufolge zählt die Bundesrepublik rund 8 Millionen Vegetarier und Veganer. Und die Tendenz ist weiterhin stark zunehmend. Noch nie haben sich mehr Menschen mit Umwelt und Ernährung auseinandergesetzt, als es heute der Fall ist.

Über diese Thematik wurde nun auch an Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg diskutiert. Nach einem Beschluss des Gemeinderates soll in den Einrichtungen in Freiburg ab dem kommenden Schuljahr nur noch vegetarische Kost auf dem Speiseplan stehen. Dies bedeutet einen großen Umbruch für Verpflegungspersonal und Kinder, die sich auf die veränderten Bedingungen einstellen müssen.

Lesen Sie auch
Erstes Freibad in Baden-Württemberg – nur Frauen haben Zutritt

Vegetarisch oder Fleisch – die Meinungen sind gespalten

Oberstes Ziel bleibt natürlich, auf eine gesunde Ernährung der Kinder zu achten. Aufgrund der vegetarischen Speisepläne haben einige aber ihre Zweifel. Viele sind der Meinung, dass ein gewisser Anteil Fleisch in einer vollwertigen Ernährung unverzichtbar sei.

Andere wiederum sehen die Einführung dieses neuen Ernährungsmodells als fortschrittlich. Viele Informationen gibt es mittlerweile zum Thema vegetarische Ernährung. Die Belege darüber, dass diese gegenüber der fleischhaltigen Kost mehr Vor- als Nachteile hat, häufen sich zunehmend. Ebenso sollen die Essenslieferanten rund um die Thematik der fleischlosen Ernährung gründlich unterrichtet worden sein und dürften somit ein gutes Basiswissen über das besitzen, was am besten auf den Tisch kommt.

Ein großes Kontra für den vegetarischen Essensplan stellt leider die damit zu erwartende Kostenerhöhung dar, um mögliche finanzielle Mehrausgaben abzudecken. Wenn man dem allerdings die steigenden Fleischpreise gegenüberstellt, könnte sich die ausschließlich vegetarische Küche längerfristig eher rentieren.