Seltenes Tier eingeflogen: Zoo mit Sensation in Baden-Württemberg

Frauen, Männer und Kinder stehen gemeinsam in einer langen Warteschlange für den Einlass in den Zoo. Der Eingangsbereich des Tierparks ist voll, weil das Ausflugsziel bei Touristen beliebt ist.
Symbolbild © istockphoto/hsvrs

Derzeit wird alles für ein seltenes Tier im Zoo in Baden-Württemberg vorbereitet. Das soll jetzt bald eine Sensation für die Besucher sein.

Alles ist vorbereitet für die neuen Bewohner: Jetzt soll ein seltenes Tier in den Zoo von Baden-Württemberg kommen. Damit ist die Sensation für die Besucher perfekt. Hier gibt es die Hintergründe.

Das Gehege ist fertig

Nun ist alles einzugsbereit für die seltenen Bewohner, die der Zoo in Baden-Württemberg erwartet. Das neue Zuhause wird das alte Menschenaffenhaus, dessen Umbau nach fünf Jahren endlich abgeschlossen ist. Rund 240 Quadratmeter stehen für die Neuankömmlinge zur Verfügung, die sich hier bald wie im Paradies fühlen sollen. Es gibt künstliche Felsen, Bäume und verschiedene australische Pflanzen. Voraussichtlich Ende Juni bzw. Anfang Juli sollen die seltenen Tiere einziehen. „Die Tickets werden jetzt gebucht“, bestätigte der Wilhelma-Direktor Thomas Kölpin.

Im Menschenaffenhaus befinden sich zahlreiche Pflanzen, die den neuen Bewohnern garantiert schmecken. Weiterhin erklärte die Wilhema auf Instagram, dass die zukünftige Sensation gleich in den ersten Raum des Hauses einzieht. Dieser ist lichtdurchflutet und die Bewohner fühlen sich dort hoffentlich wohl. In den darauf folgenden Räumen gibt es bald zwei Bereiche für die Nachttiere Australiens, wie zum Beispiel Australische Hüpfmäuse, Tüpfelbeutelmarder, Rattenkängurus und Fuchskusus. Zudem sind alle Bereiche mit artgerechten Pflanzen ausgestattet. Das seltene Tier wird sich im Zoo Wilhema also garantiert wie in der Heimat fühlen.

Lesen Sie auch
Ausflugsziel: Das ist der größte Naturpark Baden-Württembergs

Dieses seltene Tier im Zoo ist die neue Sensation

Die putzigen neuen Bewohner kommen direkt aus dem Dreamworld-Zoo in Queensland. Zu viert werden sie in das neue Domizil einziehen. Damit es nicht zu Besucher-Anstürmen kommt, rät der Zoo in Baden-Württemberg dazu, entweder ein paar Tage zu warten, oder aber nicht gerade zu den Hauptbesuchszeiten in den Zoo zu kommen. Aber wer will schon warten, um die vier süßen Koalas zu sehen? In den sozialen Medien freuen sich die meisten Menschen schon auf die neue Bewohner. Einige hätten schon fünf Jahre darauf gehofft und könnten es nun kaum noch abwarten. Der Zoo möchte mit den Koalas den Klimaschutz und das Tierwohl thematisieren. Es gibt aber auch Kritiker: Wer nur neue Gehege dazu baue und die alten so klein lasse, habe mit Tierwohl nicht viel am Hut, heißt es dort. Wir wünschen dem seltenen Tier, dass es sich im Zoo wohlfühlen wird.