Wolf offenbar im Schwarzwald – mehrere tote Tiere entdeckt

Ein hungriger Wolf, der die Zähne fletscht
Symbolbild © istockphoto/VladSokolovsky

In Forbach wurden vier tote Tiere gefunden. Der Verdacht auf einen Wolfsriss liegt nahe. Offenbar ist wieder ein Wolf im Schwarzwald aktiv.

Ob die toten Tiere in Forbach einem Wolf zum Opfer gefallen sind, wird derzeit von Experten untersucht. Auch die Anwohner wollen wissen, ob Wölfe in ihrer Nachbarschaft unterwegs sind.

Tote Tiere in Forbach: Verdacht auf Wolfsriss

In Forbach wurden drei tote Schafe und eine tote Ziege gefunden. Möglicherweise sind sie einem Wolf zum Opfer gefallen. Das teilte das Umweltministerium mit. Die Meldung über die toten Tiere ging bereits am Dienstag bei der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg ein. Vor Ort dokumentierten die Experten die Situation und nahmen genetische Proben.

Diese wurden umgehend an das Senckenberg-Zentrum für Wildtiergenetik weitergeleitet. Konkrete Ergebnisse liegen noch nicht vor. Grundsätzlich sind Wölfe ein Teil der Natur. Es ist der Mensch, der in ihren Lebensraum eingedrungen ist. Aus vielen Gebieten wurden sie so verdrängt. Doch langsam scheinen sich einige Populationen zu erholen und wieder in Deutschland anzusiedeln.

Lesen Sie auch
Erstes Freibad in Baden-Württemberg – nur Frauen haben Zutritt

Wölfe in Forbach bestätigt

Aktuell konnte nachgewiesen werden, dass sich drei Wölfe dauerhaft in der Gemeinde Forbach angesiedelt haben. Diese gehört zum Fördergebiet Prävention Schwarzwald. Die Informationen über die verendeten Tiere wurden auch an die Wildtierbeauftragte der Region weitergeleitet. Es bleibt nun abzuwarten, wie sich die Situation entwickelt und ob es sich tatsächlich um einen Wolfsriss handelt.

Verdächtige Beobachtungen: Wolfssichtungen

Wer in der freien Natur oder in seinem Wohnumfeld einen Wolf sichtet oder den Verdacht hat, dass sich ein Wolf in der Umgebung aufhalten könnte, sollte dies direkt der FVA in Freiburg melden. Dies kann entweder per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 0761-4018274 erfolgen.

Grundsätzlich ist eine Begegnung mit einem Wolf nicht gefährlich. Man sollte ruhig bleiben und sich möglichst leise zurückziehen. Die meisten Tiere sind sehr scheu und haben kein Bedürfnis, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Die größte Gefahr stellen die Wölfe, wenn überhaupt, für die Tiere dar, die frei auf den Weiden leben.