450 Meter lang: Neue Freizeitattraktion im Schwarzwald eröffnet

Ein Tal mit Wäldern und Wiesen aus der Vogelperspektive
Symbolbild © istockphoto/Meindert van der Haven

Im Schwarzwald ist eine 450 Meter lange Freizeitattraktion eröffnet worden. Sie führt über einen tosenden Wasserfall und ist eine echte Mutprobe für jedermann.

Die neue Freizeitattraktion im Schwarzwald ist nichts für Menschen mit Höhenangst. Sie lädt zu einer ganz besonderen Mutprobe ein, die man so schnell nicht vergisst. Seit dem 27. Mai ist das regionale Highlight in Betrieb und rund um die Uhr für alle Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Rekordverdächtig: Freizeitattraktion im Schwarzwald eröffnet

Die feierliche Eröffnung der neuen Freizeitattraktion im Schwarzwald wurde am 27. Mai mit einem ökumenischen Gottesdienst begangen. Eine ungewöhnliche Aktion für eine ebenso ungewöhnliche Attraktion, welche die regionale Natur besonders in Szene setzt. Wer diese Freizeitattraktion im Schwarzwald besucht, hat vielleicht nicht gleich einen Blick für die Bäume und Sträucher, die in der Umgebung wachsen. Schließlich bekommt man eine neue Perspektive auf die Umgebung, denn das Bauwerk führt auf einer Höhe von 120 Metern direkt über einen tosenden Wasserfall.

Keine Frage, wer unter Höhenangst leidet, wird mit dieser Freizeitattraktion im Schwarzwald ein Problem haben. Es handelt sich nämlich um eine ganz besondere Fußgängerbrücke, die „Blackforestline“. Diese außergewöhnliche Brücke erfreute sich zum Beispiel am Pfingstwochenende großer Beliebtheit, weswegen sogar Busse vor Ort zum Einsatz kamen. Schließlich ist dieser Übergang die längste Hängebrücke im Schwarzwald .

Lesen Sie auch
"Stillgelegt": Diese beliebten Karlsruher Brunnen laufen trocken

Die Eintrittspreise auf einen Blick

Das 730 Tonnen schwere Bauwerk hat eine Länge von 450 Metern. Der Normaltarif für die Überquerung der Brücke in Todtnau beträgt 12 Euro. Darin enthalten ist auch der Eintritt zu den Wasserfällen, der sonst 2,50 Euro kostet. Insgesamt hat der Bau der Brücke 5 Millionen Euro verschlungen. Die Bauarbeiter waren über neun Monate mit dem Bau beschäftigt. Auch wenn besonders viele Menschen die Brücke überqueren und es dadurch zu Schwingungen kommt, ist das Überqueren aber zu keinem Zeitpunkt gefährlich.

Weiche Beine und ein leichtes Schwindelgefühl sind dann ganz sicher die Folge. Von der Todtnauer Brücke hat man einen herrlichen Blick auf die Berge des Schwarzwaldes. Aber es gibt in Deutschland noch eine Hängebrücke, die länger ist. Es ist die Hängebrücke überm Rappbodetal in Elbingerode im Harz, die es auf 483 Meter bringt.