Alles verdreckt: Bekanntes Karlsruher Restaurant auf der Ekelliste

Eine völlig verdreckte und verschmutzte Küche in einem Restaurant. Überall ist Schmutz auf den Küchengeräten, dem Herd und den Kochutensilien.
Symbolbild © istockphoto/Araya Netsawang

Die Kontrolleure traf der Schlag, als sie unlängst in die Küche dieses Restaurants kamen. Was sie hier vorfanden, war unglaublich. So taucht das bekannte Karlsruher Restaurant nun auf der Ekelliste auf.

Die Ekelliste ist eine öffentliche Auflistung aller gastronomischen Einrichtungen in Baden-Württemberg, die ihren Betrieb wegen unzureichender hygienischer Zustände schließen mussten. Niemand möchte freiwillig auf diese Liste, denn das ist die schlechteste Werbung, die man sich vorstellen kann. Vielleicht ist das auch der Grund, warum der Betreiber auf den Eintrag seines Restaurants in diesem Fall sofort reagiert hat.

Beliebtes Karlsruher Restaurant auf der Ekelliste

Wenn man eine gastronomische Einrichtung wie eine Gaststube, ein Restaurant, einen Imbiss oder ein Café betreibt, kommen mehrmals im Jahr die Kontrolleure der Lebensmittelhygiene. Sie stellen sicher, dass alles seinen Gang geht, was die Sauberkeit und Hygiene ebenso wie die Haltbarkeit und Lagerung der Lebensmittel anbelangt. Wer hier nämlich nachlässig vorgeht, spielt mit der Gesundheit der eigenen Gäste. Umso erschreckender, dass ein bekanntes Karlsruher Restaurant jetzt auf der Ekelliste gelandet ist.

Die Kontrolleure waren im Mai vor Ort und stellten ein erhebliches Problem bei der Hygiene fest. Ganz konkret war der 7. Mai der Tag der Inspektion. Die Mitarbeiter der Lebensmittelhygiene gingen durch den gesamten Gastraum und kamen dann in die Küche. Hier mussten sie sehr starke Verunreinigungen feststellen. Wie es in der offiziellen Bewertung heißt, habe man neben verschmutzten Bedarfsgegenständen auch Reste von Küchenschaben gefunden, die sich in unterschiedlichen Wachstumsstufen befunden hätten. Außerdem hatte man vor Ort wohl schon versucht, Klebefallen aufzustellen, denn auch daran klebten die toten Schaben. Das war schlussendlich auch der Beweggrund, das Restaurant sofort zu schließen. Denn der Schabenbefall stellte eine unmittelbare Gefährdung für alle gelagerten Lebensmittel dar.

Lesen Sie auch
Großer Mangel: Neue Wohnungen sollen in Karlsruhe entstehen

Massiver Schädlingsbefall – Betreiber reagiert sofort

Der Betreiber hat sich nicht gegen diese Beurteilung gestellt. Noch am selben Tag rief er den Schädlingsbekämpfer. Dieser führte sofort die notwendigen Maßnahmen durch. Die ganze Angelegenheit war ihm wohl mehr als unangenehm. Als die Kontrolleure am nächsten Tag zur Nachkontrolle kamen, waren die Mängel bereits beseitigt. Das Lokal darf damit wieder seine Türen öffnen. Bei dem bekannten Karlsruher Restaurant, das nun auf der Ekelliste steht, handelt es sich um das Thai Foodland. Es befindet sich in der Douglasstraße und hat eigentlich überwiegend positive Bewertungen. Jetzt bleibt abzuwarten, ob sich der Eintrag negativ auf den Betrieb und den Besucherstrom auswirkt.