Beliebte Therme bei Karlsruhe macht das Wasser wieder wärmer

Ein beleuchteter Swimmingpool mit Liegen an der Seite
Symbolbild © istockphoto/thall

Ein beliebtes Thermalbad in der Nähe von Karlsruhe erwärmt das Wasser endlich wieder. Es hatte zuletzt Beschwerden gegeben. Das dürfte alle Gäste freuen.

Zuletzt hatte es Berichte über zu kaltes Wasser in beliebten Thermen und Bädern bei Karlsruhe gegeben. Jetzt können sich alle Gäste wieder entspannen, denn zumindest eine Therme hat angekündigt, ihr Wasser wieder zu erwärmen.

Thermalbad bei Karlsruhe erwärmt Wasser wieder

Wer in der kalten Jahreszeit ein Hallenbad oder eine Therme besucht, erwartet Wärme und eine Auszeit vom Alltag. Zuletzt waren die Besucher rund um Karlsruhe jedoch enttäuscht, denn das Wasser war deutlich kälter. Wer will schon freiwillig mit einer Schnupfennase nach Hause gehen? Einige Betreiber haben sich die Kritik wohl zu Herzen genommen, denn zumindest in einem beliebten Thermalbad bei Karlsruhe ist das Wasser jetzt wieder wärmer.

Kurverwaltung entscheidet: Wasser soll wärmer werden

Es handelt sich um die Kurverwaltung Waldbronn, die beschlossen hat, das Wasser in der Therme wieder stärker zu beheizen. Der Saunabereich bleibt jedoch weiterhin geschlossen. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Energiekrise vorbei ist und die Verantwortlichen der Therme zum alten Zustand zurückkehren. Die hohen Strom- und Gaspreise sind nach wie vor ein echtes Problem. Aber die Kurverwaltung will zum Wohle der Gäste an den beschlossenen Energiesparmaßnahmen nicht mehr festhalten.

Lesen Sie auch
Kein Fleisch: Die beliebtesten veganen Restaurants in Karlsruhe

Außensauna bleibt geschlossen

Die örtliche Albtherme ist ein Anziehungspunkt für Gäste aus dem Ort und der ganzen Region. Nun will man bei der Erwärmung des Wassers Abstriche machen. Das Innenbecken wird wieder auf 30° statt bisher 28° erwärmt. Im Spaßbecken heizt man auf 32° statt bisher 30°. Wann die Außensauna, das kleine Hexenhäusle, wieder geöffnet wird, steht noch nicht fest. Hier scheint die Situation um die hohen Strom- und Gaspreise noch viel zu schwierig zu sein. Dafür stehen den Saunagästen im Innenbereich zehn Kabinen mit unterschiedlichen Temperaturen zur Verfügung. Grundsätzlich wird alles getan, um die Gäste weiterhin zufrieden zu stellen und die schwierige Zeit der hohen Energiekosten zu überstehen, ohne das Bad schließen zu müssen.