Beliebtes Café in der Karlsruher Innenstadt kommt zurück

Restaurant mit Biergarten in der Innenstadt.
© ka-insider

Endlich kehrt ein beliebtes Café in die Karlsruher Innenstadt zurück. Eine neue Pächterin hat sich gefunden und hält einige Überraschungen bereit. Schon jetzt ist das Interesse groß. Ausgerechnet in der Badischen Landesbibliothek weht wieder ein ganz neuer Wind.

Lange Zeit lag das beliebte Café in der Landesbibliothek in der Karlsruher Innenstadt im Dornröschenschlaf, denn es blieb geschlossen. Jetzt ist es endlich wieder da. Susanne Metzger heißt die neue Pächterin, die nicht nur die Bibliotheksnutzer mit Kaffee, Getränken und einigen ganz besonderen Spezialitäten verwöhnt.

Café in der Karlsruher Innenstadt zurück

Seit Dezember gibt es in der Karlsruher Erbprinzenstraße wieder süße Teilchen und leckeren Kaffee. Außerdem serviert die Pächterin mittags kleine Gerichte und abends leichte alkoholische Getränke wie den beliebten Aperol Spritz. Unter der Woche ist das Café wie die Bibliothek von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Samstags ist es zusätzlich von zehn bis 18:00 Uhr geöffnet. Genug Zeit also, um eines der leckeren Heißgetränke zu probieren.

Ort der Begegnung und Gemütlichkeit

Pächterin Susanne Metzger ist es vor allem wichtig, dass ihr Café ein Ort der Begegnung ist. Sie nimmt die Bestellungen direkt an der Theke entgegen und ist immer direkte Ansprechpartnerin. Sie möchte ihr Café langsam und schrittweise aufbauen. Es geht auch um eine Art frischen Wind, der endlich wieder durch das Café wehen soll. Und Metzger ist keine unerfahrene Gastronomin. Schließlich betreibt sie zusammen mit Volker Hasch auch die Gastronomie im Rheinstrandbad. Unter ihrer Leitung steht zum Beispiel das Milchhäusle, das bei schönem Wetter am Rhein von vielen gerne besucht wird.

Lesen Sie auch
Karlsruher Fitnessclub insolvent - "Einer der Chefs sogar in Haft"

Schwerpunkt auf Bio-Produkte und Regionalität

Auch wenn das Café als eine Art Kultureinrichtung zu verstehen ist, steht es eigentlich allen Karlsruhern offen. Der gesamte gastronomische Bereich ist zur Selbstbedienung geöffnet. Damit soll die Bibliothek eine neue Aufenthaltsmöglichkeit bieten. Gleichzeitig soll dadurch der Standort der Bibliothek attraktiver werden. Schwerpunkt der Gastronomie und in diesem bekannten Café, das in der Karlsruher Innenstadt wieder eröffnet, sind Bio-Produkte. Der Betreiberin geht es vor allem um Regionalität und Nachhaltigkeit, das soll man schon am Eingang spüren und schließlich auch schmecken.