Besucher sind verliebt: Im Karlsruher Zoo gibt es wieder Nachwuchs

Der Eingang vom Karlsruher Zoo bei schönem Wetter und strahlendem Sonnenschein
Symbolbild © imago/agefotostock

Es ist einfach bezaubernd: Im Karlsruher Zoo gibt es wieder Nachwuchs und die Besucher sind begeistert. Jeder möchte einen Blick auf die Kleinen werfen. So bilden sich immer wieder Menschenmengen am Gehege.

Im Karlsruher Zoo gibt es endlich wieder Nachwuchs und die Besucher sind ganz verliebt in die kleinen Babys. Man kann sich kaum sattsehen an dem bezaubernden Anblick. So sind schon viele süße Fotos entstanden, die im Netz kursieren. Die meisten Besucher wollen sich aber über die Osterfeiertage selbst ein Bild von dem Nachwuchs in Karlsruhe machen und schauen persönlich vorbei.

Im Karlsruher Zoo gibt es wieder Nachwuchs

Eigentlich gibt es kaum etwas Schöneres als einen Spaziergang durch den Karlsruher Zoo. Und jetzt gibt es endlich wieder Nachwuchs und damit einen Grund mehr, an den Osterfeiertagen mit der Familie in dem Tierpark vorbeizuschauen. Die Sonnenstrahlen kitzeln die kleinen Babys, die eine echte Attraktion im Zoo sind, an der Schnauze. Bei den possierlichen Tierchen handelt es sich um die Zöglinge von den Ouessantschafen und den Zwergziegen.

Niedliche Tiere haben Nachwuchs im Karlsruher Zoo

Das Ouessantschaf ist die kleinste Schafrasse Europas. Schon die erwachsenen Tiere sehen recht niedlich aus. Da kann man sich vorstellen, wie niedlich der neue Nachwuchs im Karlsruher Zoo ist. Das gilt auch für die kleinen Zwergziegen, die schon fleißig meckern. Ihren ungewöhnlichen Namen haben die Ouessantschafe von der Île d’Ouessant. Das ist eine baumlose Insel im französischen Atlantik, die nicht größer als 15,6 Quadratmeter ist. Die Tiere leben meist in kleinen Gruppen. Sie sind relativ genügsam und kommen in den verschiedensten Farben vor.

Nachwuchs bei den Ouessantschafen und den Zwergziegen

Diese Schafe leben im Zoo zusammen mit den Zwergziegen in einem Gehege, an dem sich in den letzten Tagen immer wieder eine große Menschentraube gebildet hat. Jeder will einen Blick auf den Nachwuchs werfen und ein Foto machen. Dazu wird es in den nächsten Tagen noch reichlich Gelegenheit geben, denn zum Nachwuchs im Karlsruher Zoo gesellt sich dann auch noch richtig schönes Frühlingswetter.