Das sind die schönsten Weihnachtsmarktstände in Karlsruhe

Die leuchtenden Lichter und Weihnachtsstände auf einem Weihnachtsmarkt zur Weihnachtszeit
Symbolbild © istockphoto/Juergen Sack

Rund 90 Stände gibt es auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt. Jetzt hat eine Jury die schönsten Weihnachtsmarktstände in Karlsruhe gekürt. Außerdem gab es noch einen Sonderpreis.

Gemeinsam mit Marktamtsleiter Armin Baumbusch hat die Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz die schönsten Weihnachtsmarktstände in Karlsruhe gekürt. Damit wollte man den großen Aufwand würdigen, den die Schausteller jedes Jahr betreiben, um den Karlsruher Christkindlmarkt zu einer echten Augenweide zu machen. Die Preise waren Urkunden als Zeichen der Anerkennung. Die Jury setzte sich aus Vertretern der Verwaltung, der Medien, der Politik und interessierten Bürgern zusammen.

Die schönsten Weihnachtsmarktstände in Karlsruhe

Für den einzelnen Besucher bleibt es interessant zu erfahren, wer nun die schönsten Weihnachtsmarktstände in Karlsruhe betreibt. Schließlich hat man noch ein paar Tage Zeit, sie zu besuchen. Erstmals wurde in diesem Jahr ein Sonderpreis ausgelost. Ein Weihnachtsmarktstand wurde für sein nachhaltiges Engagement ausgezeichnet. In diesem Jahr war es der Stand Nummer 29, an dem die Apinima GmbH komplett plastikfreie Produkte verkauft.

Das sind die Preisträger: Die schönsten Weihnachtsmarktstände in Karlsruhe

Der erste Preis in der Kategorie Süßwaren und Getränke ging an „Kofflers Hüttenzauber“. Besonders positiv bewertet hat die Jury die märchenhafte Dekoration auf dem Dach, die sich so in einen echten Hingucker verwandelt. Platz zwei ging an das „Thüringer Häusle“ und Platz drei an die „Glühweinpyramide“. In der Kategorie Kunsthandwerk und Warenverkauf konnte sich nach Meinung der Jury die Familie „Käthe Wohlfahrt“ durchsetzen. Hier ist es gelungen, traditionelles Sortiment und Dekoration miteinander zu verbinden.

„Spiel und Kunst“ belegte in dieser Kategorie einen verdienten zweiten Platz, was nicht zuletzt an den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Holz liegt. Den dritten Platz sicherte sich Katharina Hegemann, die in einem dezent gestalteten Stand Kerzen in verschiedenen Farben und Formen verkauft. Im Grunde haben sich alle Schausteller über die Anerkennung und die Preise gefreut. Sie sind ein Zeichen dafür, dass sich ihre Arbeit auch in diesem Jahr wieder gelohnt hat.