„Er ist jetzt weg“: Karlsruher SC-Spieler wechselt den Verein

KSC Logo vor dem Stadion.
ARCHIV - Foto: Uli Deck/dpa

Nun ist es beschlossene Sache. Ein Spieler des Karlsruher SC wechselt den Verein. Er hat ein neues Zuhause gefunden und wird nicht mehr für den KSC spielen.

Wenn die Saison zu Ende geht, werden die Karten neu gemischt. So wechselt nun auch dieser Spieler des Karlsruher SC den Verein. Bei seinem neuen Verein hat er bereits unterschrieben. Eine offizielle Stellungnahme dazu gibt es sogar schon im Netz. Dem Spieler kann man für den Wechsel nur das Beste wünschen.

Spieler des Karlsruher SC wechselt den Verein

In der kommenden Saison wird dieser Karlsruher Spieler den Verein wechseln und nicht mehr für den KSC auf dem Rasen stehen. Es handelt sich um einen Innenverteidiger. Der junge Mann ist erst zwanzig Jahre alt und hat einen neuen Vertrag bei Borussia Dortmund unterschrieben. Die Rede ist von Felix Irorere. Wobei an dieser Stelle erwähnt werden muss, dass der Spieler in der U23 von Borussia Dortmund aktiv sein wird. Allein schon durch seine enorme Körpergröße von 1,95 Meter soll er dem Spiel der Dortmunder eine neue Facette geben, so zumindest das Statement von Sportdirektor Ingo Preuß.

Innenverteidiger geht zu Borussia Dortmund

Lesen Sie auch
"Lust auf Neues": Weitere Neueröffnungen in Karlsruhe sind bereit

Vielleicht werden nur wenige den Spieler vermissen. Das mag nicht an seinen Qualitäten liegen, sondern vor allem daran, dass Irorere nur selten für den Karlsruher SC auflief. Offiziell hat der Verein Felix Irorere nach dem Schlusspfiff gegen Kaiserslautern verabschiedet. Die gesamte Mannschaft wünschte dem jungen Spieler für seine Zukunft alles Gute und eine erfolgreiche Karriere.

Außerdem hat Borussia Dortmund den Wechsel bereits auf der eigenen Twitter-Seite bekannt gegeben. Daraus geht hervor, dass Felix ablösefrei vom KSC zu den Dortmundern wechseln konnte. Nun sind wir alle gespannt, was er der Mannschaft bringen wird. Der ein oder andere wird seinen Werdegang sicherlich mit einem Auge verfolgen.