Es ist fix: Der erste Neuzugang für den Karlsruher SC steht fest

Die Mannschaften stellen sich nebeneinander auf. Der Karlsruher SC steht mit allen Spielern neben dem Herta BSC, der befreundeten Mannschaft.
Symbolbild © imago/DeFodi

Nach Vertragsverhandlungen steht der erste Neuzugang für den Karlsruher SC fest. Die Tinte auf dem Vertrag ist gerade erst getrocknet. Der neue Spieler soll eine wichtige Aufgabe im zentralen Mittelfeld übernehmen und die Mannschaft stärken.

Eigentlich läuft die aktuelle Saison noch. Doch schon jetzt steht der erste Neuzugang für den Karlsruher SC fest. Soeben wurde der Vertrag erfolgreich unterschrieben. Für den jungen Spieler ist das eine echte Chance, sich weiterzuentwickeln. Der Spieler kommt aus dem Ausland nach Deutschland, um hier Fußball zu spielen.

Erster Neuzugang für den Karlsruher SC

Der Karlsruher SC hat seinen ersten Neuzugang für die nächste Saison bekannt gegeben. Details zum Vertrag sind noch nicht offiziell. Dazu gehört zum Beispiel die Laufzeit. Es handelt sich um einen sehr talentierten Spieler für das zentrale Mittelfeld. Wenn es zu einer gewissen Anzahl an Einsätzen in der Mannschaft kommt, ist es denkbar, den Vertrag über 2026 hinaus zu verlängern. Zunächst aber heißt es, Noah Rupp vom Schweizer Verein FC Luzern in Karlsruhe willkommen zu heißen. Er hat gerade seinen Vertrag beim Karlsruher SC unterschrieben und sieht sehr glücklich aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KSC (@karlsruhersc)

Das sind die Stärken des Neuzugangs beim Karlsruher SC

Lesen Sie auch
Teuer: Erste Karlsruher Eisdielen erhöhen die Preise für Eiskugel

Der 20-Jährige, der auch in der U20-Nationalmannschaft der Schweiz spielt, ist 184 Zentimeter groß. Seine Stärken liegen im Zweikampf und im Kopfballspiel. Außerdem verfügt er über eine außergewöhnliche Schnelligkeit. Er sucht in jedem Spiel den direkten Zweikampf und zeigt dabei keine Angst. Zudem überzeugt er mit einem soliden Passspiel. Derzeit spielt er in der dritten Liga für die U-23-Mannschaft von Luzern und kam dort bisher auf 15 Einsätze. Dabei erzielte er sechs Tore. Leider kassierte er auch zwei rote Karten. Für Aufsehen sorgte Rupp zuletzt bei dem Spiel gegen die Young Boys Bern. Beim Sieg seiner Mannschaft erzielte er drei der vier Tore. Für den KSC ist er in Zukunft als zentraler Mittelfeldspieler von besonderer Bedeutung.