Fahrgäste überrascht: Spürbare Erneuerung in Karlsruher U-Bahn

Fahrgäste an Straßenbahn
Foto: ka-insider

Die Erneuerung der Karlsruher U-Bahn ist für alle Fahrgäste spürbar. Besonders Menschen mit Behinderungen schätzen das neue Angebot.

Der Komfort steigt, denn in der Karlsruher U-Bahn gibt es eine spürbare Erneuerung. Die ersten Fahrgäste staunten nicht schlecht, als sie plötzlich eine Durchsage hörten.

Erneuerung in der Karlsruher U-Bahn – Ankündigung per Durchsage

Die Stadt Karlsruhe hat sich für eine Erneuerung der Karlsruher U-Bahn entschieden. Grundsätzlich befindet sich der öffentliche Nahverkehr in der Stadt im Wandel. Der Komfort nimmt weiter zu, wovon auch Menschen mit Behinderungen profitieren. Manche Fahrgäste hatten damit gar nicht gerechnet und waren regelrecht überrascht, als sie plötzlich eine entsprechende Durchsage hörten.

Demnach haben sich die Verkehrsbetriebe Karlsruhe dazu entschlossen, die Lautsprecheransagen zu erweitern. An insgesamt sieben unterirdischen Haltestellen gibt es nun zusätzliche Informationen. Laut Pressemitteilung informieren die Verkehrsbetriebe ihre Fahrgäste beispielsweise über das Fahrplan-Angebot. Davon profitieren auch sehbehinderte Menschen, die nun den gesamten Fahrplan hören können. Für sie sind die akustischen Ansagen eine Orientierungshilfe im Alltag. Außerdem sind die Ansagen eine sinnvolle Ergänzung zu den digitalen Anzeigen, die es bereits auf den Bahnsteigen gibt.

Lesen Sie auch
Starker Spieler wechselt von der Konkurrenz zum Karlsruher SC

Hilfe und Unterstützung für Menschen mit Behinderungen

Die Lautsprecheransagen informieren nicht nur über die nächsten Abfahrtszeiten. Auch Informationen wie das Rauchverbot an den Haltestellen werden in Deutsch und Englisch durchgesagt. Weitere Durchsagen sind geplant. Auch ältere Menschen können von diesem Service profitieren, da sie über Fahrplanänderungen und die nächsten Abfahrtszeiten per Ansage erfahren. Insgesamt wird das neue Angebot gut angenommen und stellt eine sinnvolle Neuerung im Karlsruher U-Bahn-Netz dar.

In den vergangenen Wochen haben die Verkehrsbetriebe die technischen Komponenten erneuert und auf die neuen Ansagen abgestimmt. Derzeit wird noch an der Feinabstimmung der Software gearbeitet. In Kürze sollen die Ansagen sprachlich und inhaltlich korrekt sein. Einige Fahrgäste wünschen sich nun noch eine bessere Ausschilderung an einigen Haltestellen in der Karlsruher U-Bahn. Hier besteht noch Verbesserungsbedarf. Doch das dürfte sich hoffentlich in den kommenden Monaten ergeben.