Gäste traurig: Katzencafé in Karlsruhe immer noch geschlossen

Eine Frau trinkt im Katzencafé einen Kaffee.
Symbolbild © istockphoto/galitskaya

Das Katzencafé in Karlsruhe ist immer noch geschlossen. Viele Gäste sind traurig und fragen sich, warum.

Das ehemalige Katzencafé in Karlsruhe ist immer noch geschlossen. Nun sind auch die Tiere verschwunden. Vor knapp einem Monat gab es noch Berichte über einen möglichen Nachfolger, doch bis heute hat sich nichts getan.

Katzen im Tierheim: Katzencafé geschlossen

Nach Auskunft des Veterinäramtes Karlsruhe sind die Katzen inzwischen ins Tierheim gebracht worden. Sie leben also nicht mehr im Karlsruher Katzencafé. Das war ohnehin schon seit Monaten geschlossen. Eine Zeit lang war es still in der Kaiserpassage 16. Mit der möglichen Nachfolgerin Daria Levendeeva sollte das Café mit neuem Konzept und neuem Namen bald wieder öffnen. Doch bisher ist nichts passiert.

Geplante Wiedereröffnung im März fand nicht statt

Am ersten März sollte die Eröffnung stattfinden. Doch die Pläne scheinen sich geändert zu haben, denn auch am zwölften März ist von einer Eröffnung nichts zu sehen. Die neun Katzen, die im Café lebten, wurden ins Tierheim Daxlanden gebracht. Ob die Katzen jemals wieder in ihr eigentliches Zuhause zurückkehren können, ist derzeit noch unklar.

Lesen Sie auch
Verschmutzt: Bekannte Eisdiele bei Karlsruhe landet auf Ekel-Liste

Betreiberin in großer Not: kein Lohn und Schließung

Schon die Eröffnung stand unter keinem guten Stern, denn die Behörden waren gegen Katzen in der Gastronomie. Trotzdem konnte das Restaurant damals eröffnet werden. Doch die Coronapandemie und die damit verbundenen Schließungen überlebte das Café nicht.

Es war in Schwierigkeiten geraten, weil der Betreiberin das Geld ausgegangen war. Ihre Angestellten bekamen monatelang kein Gehalt und zogen sogar vor Gericht, um ihren Lohn einzuklagen. Auch ein Hilferuf über Facebook half der Betreiberin nicht. Die regionale Presse berichtete ausführlich über die Schließung. Mit der Neuausrichtung und einer möglichen Eröffnung im März keimte wieder Hoffnung auf.

Nachdem nun aber sogar die Katzen ausziehen mussten, haben wohl viele Gäste die Zuversicht auf eine Wiedereröffnung des Katzencafés verloren. Jetzt heißt es abwarten und hoffen, dass die Stubentiger bald wieder schnurrend an der Kaffeetafel sitzen und ihre Gäste begrüßen.