Gesundheitsgefahr: Verdorbenes Essen in Karlsruher Restaurant

Eine stark beanspruchte Küche in einer Gaststätte mit schmutzigen Pfannen und Töpfen
Symbolbild © istockphoto/Photography By Tonelson

Die Kontrolleure waren entsetzt über das, was sie hier vorfanden: verdorbenes Essen in einem Karlsruher Restaurant. Jetzt steht das Lokal auf der Ekelliste der Stadt und die Kunden sind damit gewarnt. Indessen meldete sich auch der Betreiber zu Wort.

In Deutschland gibt es strenge Vorschriften für die Sauberkeit in gastronomischen Betrieben. Jeder Betreiber ist verpflichtet, sich an diese Gesetze und Vorschriften zu halten, sonst drohen hohe Bußgelder und im schlimmsten Fall der Entzug der Konzession. Die Hygienekontrolleure sind das ganze Jahr über im gesamten Bundesgebiet unterwegs, um stichprobenartige Kontrollen durchzuführen.

Verdorbenes Essen in Karlsruher Restaurant

Restaurants und Gaststätten müssen also damit rechnen, dass mehrmals im Jahr ein Kontrolleur vorbeischaut. In einem Karlsruher Restaurant wurde bei einer solchen Kontrolle nun verdorbenes Essen festgestellt. Davon ging sogar eine Gefahr für die Gesundheit aus.

So sollte man seine Gäste auf keinen Fall bewirten. Verdorbenes Essen in einer Karlsruher Gaststätte sorgte kürzlich für einen wahren Schock bei den Kontrolleuren. Dabei hat dieses Restaurant von seinen Gästen überwiegend positive Bewertungen erhalten, wie die Auswertung bei Google zeigt. Doch das hilft alles nichts – das Restaurant landet auf der aktuellen Ekelliste. Das ist eine Auflistung aller Restaurants, die in den letzten Monaten durch gravierende Hygienemängel aufgefallen sind. Wer einmal auf der Liste steht, muss mehrere Monate durchhalten, bis er wieder von der Liste verschwindet. Der Eintrag dient als Abschreckung und auch als Warnung für die Kunden, die dann wissen, wo nicht auf Sauberkeit geachtet wird.

Lesen Sie auch
"Menge Geld sparen": Hier tankt man in Karlsruhe am günstigsten

Betrieb musste schließen – Betreiber geschockt

Der Betrieb musste nach der Kontrolle sogar kurzzeitig schließen, um den Mangel zu beheben. Nun fragen sich wahrscheinlich viele, um welches Restaurant in Karlsruhe es sich handelt, das seinen Gästen verdorbene Lebensmittel anbietet. Es ist das indische Restaurant Sangam in Mühlburg. Neben den verdorbenen Lebensmitteln, die im Lager entdeckt wurden, seien auch die Küchenutensilien stark verschmutzt gewesen, heißt es von offizieller Seite. Die Stadt sprach sogar von einer Gesundheitsgefährdung und hielt dies im Protokoll der Kontrolle fest.

Es wurde ein unangenehmer Fleischgeruch festgestellt, sowohl das frische als auch das bereits zubereitete Fleisch wurde zudem falsch gelagert. Daraufhin folgten die Erklärungsversuche des Betreibers. Seine Frau meldete sich zu Wort und gab an, dass sie bisher bei den Kontrollen nie negativ aufgefallen seien. Es sei bis dahin immer alles in Ordnung gewesen. Aber genau in der Zeit der Kontrolle habe sie ein Kind bekommen und ihr Mann sei mit dem Geschäft allein gewesen. Jetzt wegen der aktuellen Ergebnisse Kunden zu verlieren, sei für die kleine Familie eine Katastrophe. Aber wahrscheinlich wäre es in einer solchen Ausnahmesituation besser gewesen, das Lokal für ein paar Tage zu schließen.