Getroffen: Unbekannte werfen offenbar Steine von Karlsruher Brücke

Autos fahren bei schlechtem Wetter auf einer Autobahn unter einer Autobahnbrücke
Symbolbild © istockphoto/prill

Unter der Brücke am Kurzheckweg in Karlsruhe hat sich am Donnerstag ein Unfall ereignet. Offenbar haben Unbekannte Steine von der Karlsruher Brücke geworfen und dabei eine Windschutzscheibe demoliert.

Als eine Autofahrerin am Donnerstag in Karlsruhe unter der Brücke am Kurzheckweg hindurchfuhr, hätte sie wohl nicht gedacht, dass im nächsten Moment ihre Windschutzscheibe zerspringen würde. Jetzt wird vermutet, dass Unbekannte Steine von der Brücke geworfen haben.

Unbekannte auf der Brücke: Verdacht auf Steinschlag

Nach den Ermittlungen der Polizei war die Autofahrerin auf der B 10 in Richtung Pfalz unterwegs. Sie fuhr gegen 17:50 Uhr unter der Brücke hindurch. Dabei habe es einen lauten Schlag an der Fahrzeugfront gegeben. Daraufhin sei die 55-jährige Autofahrerin sofort auf den Seitenstreifen gefahren. Ihre Windschutzscheibe hatte eine kleine Beschädigung und zwei Risse. Die Scheibe war aber nicht komplett gebrochen. Sie muss nun aber wahrscheinlich komplett ausgetauscht werden.

Lesen Sie auch
"Stillgelegt": Diese beliebten Karlsruher Brunnen laufen trocken

Jetzt liegt die Vermutung nahe, dass jemand einen kleinen Stein oder einen Gegenstand von der Brücke geworfen hat. Dabei soll der Hyundai der 55-jährigen Fahrerin getroffen worden sein. Die Frau konnte sich jedoch nicht erinnern, jemanden auf der Brücke gesehen zu haben. Einen normalen Steinschlag schloss sie allerdings aus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Karlsruher Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Karlsruhe sucht nun Zeugen. Wer etwas Ungewöhnliches bemerkt oder zur fraglichen Zeit eine Person auf der Brücke gesehen hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe in Verbindung zu setzen. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0721-6663611 melden.