Giftköder ausgelegt: Stadt im Kreis Karlsruhe warnt Tierbesitzer

Giftköder in Hand.
Symbolbild Foto: Polizei Karlsruhe

Eine Stadt im Landkreis Karlsruhe warnt alle Tierhalter, weil Giftköder ausgelegt wurden. Die Gefahr ist allgegenwärtig.

In der Nähe von Karlsruhe hat ein Tierarzt Katzen mit Vergiftungserscheinungen behandelt. Jetzt ist Vorsicht geboten, denn im Landkreis Karlsruhe wurden vermutlich Giftköder ausgelegt.

Amtliche Warnung an Tierhalter: Giftköder im Landkreis Karlsruhe

Die Stadt Stutensee hat eine amtliche Bekanntmachung an alle Tierhalter herausgegeben. Es wird um Vorsicht gebeten, da im Landkreis Karlsruhe vermutlich Giftköder ausgelegt wurden. Der Verdacht liegt nahe, da Katzen mit Vergiftungserscheinungen behandelt wurden. Zuletzt hatte sich eine Katzenbesitzerin aus Friedrichsthal gemeldet. Sie vermutet, dass ihr Tier im Bereich der Albrecht Dürer Straße in Friedrichsthal einen Giftköder aufgenommen hat. Um welches Gift es sich konkret handelt, ist derzeit nicht bekannt. Es besteht derzeit lediglich der Verdacht, dass es sich um einen Giftköder handeln könnte.

Katze im Landkreis Karlsruhe vergiftet

Sie bittet daher alle Tierhalter, insbesondere Hundebesitzer, ihre Tiere zu beaufsichtigen und an der kurzen Leine zu führen. Es sollte unbedingt vermieden werden, dass die Tiere etwas vom Boden aufnehmen und fressen. Erhöhte Vorsicht gilt auch für alle Katzenbesitzer, die Stubentiger sollten vorerst auf dem Grundstück oder im Haus bleiben. Immer wieder hört man von solchen schrecklichen Vorfällen. Unerklärlich bleibt, wer so skrupellos ist und Giftköder auslegt. Erst kürzlich berichteten wir über verdächtige Fleischstücke in der Schwarzwaldstraße. Hier hatte sich Ende Januar ein Hundebesitzer in den sozialen Medien gemeldet. Demnach sollen im Bereich des Graben-Neudorf Giftköder ausgelegt worden sein.

Lesen Sie auch
Tausende Euro Strafe und Stadionverbot für Karlsruher SC Fans

Polizei sucht Zeugen

Wer hat etwas beobachtet? Die Polizei sucht Zeugen, die etwas Ungewöhnliches bemerkt oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Zeugen können sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07244947530 melden. Wenn alle mithelfen und aufmerksam sind, kann dieser schreckliche Fall vielleicht schneller aufgeklärt werden. Was bleibt, ist Unverständnis für viele Tierhalter. Es gibt wohl nichts Schlimmeres, als ein geliebtes Haustier auf diese Art und Weise zu verlieren.