Große Nachfrage: Fleisch in Karlsruher Mensen immer begehrter

Eine Person mit weißer Kleidung nimmt sich Essen aus einem Buffet. Es stehen viele verschiedene Gerichte auf einer Theke nebeneinander.
Symbolbild © istockphoto/VictorHuang

Die Deutschen essen zu viel Fleisch – deshalb stellen immer mehr Kantinen ihr Angebot um. Hingegen in den Karlsruher Mensen ist Fleisch immer begehrter.

Ob in Grundschulen, Kindertagesstätten oder öffentlichen Kantinen – die Betreiber stellen auf ein vegetarisches Angebot um. In Freiburg gibt es sogar eine Kindertagesstätte, in der nur noch vegetarisch gekocht wird. Unwillen macht sich breit.

Fleisch in Karlsruher Mensen immer begehrter

Dabei soll die neue Regelung bald greifen. In den Mensen im Karlsruher Norden wird Fleisch immer begehrter. So beliefert Freshfood-Catering eine Mensa in Pfinztal täglich mit einem Fisch- oder Fleischgericht. Dazu gibt es eine vegane oder vegetarische Alternative. Und der überwiegende Teil der Esser wählt Fleisch statt der vegetarischen Alternative. Denn zum Beispiel dem Gulasch können die Schüler aus dem Karlsruher Norden noch nicht widerstehen. Das gilt auch für Nudeln. Wenn es beispielsweise Schinkennudeln gibt, wählen nur sehr wenige die Alternative mit Tofu. Die Mehrheit entscheidet sich für den Schinken in der Pasta.

An anderen Orten steigt die Nachfrage

Dieses Bild lässt sich aber wohl nicht flächendeckend für ganz Karlsruhe zeichnen – demnach würden die fleischlosen Gerichte in anderen Orten gut ankommen. So werden vegane Gerichte anstelle von Fleisch in den Mensen des Karlsruher Instituts für Technologie wohl häufiger bestellt. Dort gibt es seit letztem Jahr immer zwei vegetarische Gerichte. Fast täglich können die Gäste auch vegan wählen.

Lesen Sie auch
Verpeilter Autofahrer landet auf Gleisen in der Karlsruher Innenstadt

Im Grunde müssen die Verbraucher selbst den Wunsch verspüren, vegan oder fleischlos zu essen. Der Trend zur fleischlosen Ernährung ist unübersehbar, wird aber sicher noch einige Jahre brauchen. Eine gut geplante vegane Ernährung sollte reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen sein, was bedeutet, dass sie ein breites Spektrum an Nährstoffen liefert. Eine solche Ernährung kann dazu beitragen, das Risiko von Herzkrankheiten, bestimmten Krebsarten, Bluthochdruck und Übergewicht zu verringern. Pflanzliche Lebensmittel sind oft reich an Ballaststoffen, Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien, die eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit spielen können. Auf jeden Fall ist es deutlich gesünder, weniger Fleisch und tierisches Eiweiß zu sich zu nehmen und dafür mehr pflanzliche Lebensmittel zu essen.