Großeinsatz auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt ausgelöst

Polizisten sind in Uniform unterwegs auf dem Weihnachtsmarkt, um zu kontrollieren und für Ordnung zu sorgen
Symbolbild © istockphoto/justhavealook

Am Samstagabend kam es auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt zu einem Einsatz. Die Polizei war schnell zur Stelle. Für viele sollte es ein ruhiger Abend zum Entspannen werden.

Die meisten kommen auf den Karlsruher Weihnachtsmarkt, um sich zu entspannen. Doch am Samstagabend, ausgerechnet zur Hauptverkehrszeit, war es damit vorbei. Denn auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt kam es zu einem Streit und in der Folge zu einem Großeinsatz der Polizei.

Großeinsatz auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt

Auch hier sollen Streitigkeiten unter Weihnachtsmarktbesuchern die Ursache gewesen sein. Offenbar ist die ganze Situation sehr schnell eskaliert. Erst gestern mussten wir von einem ähnlichen Fall vor dem Karlsruher Schloss an der Eisbahn berichten, wo es zu einer Auseinandersetzung zwischen vier jungen Männern kam, bei der sogar ein Messer gezogen wurde.

Karlsruher Polizei bei Großeinsatz auf dem Weihnachtsmarkt

Zu dem Vorfall auf dem Karlsruher Marktplatz liegen uns aber noch keine konkreten Informationen vor. Die Stadt Karlsruhe möchte sich aktuell nicht zu den Details äußern. Es bleibt nur zu sagen, dass alles glimpflich abgelaufen ist und uns bisher keine Informationen über Verletzungen anderer Gäste vorliegen. Ohnehin hat die Polizei gerade in letzter Zeit ihre Präsenz bei Großveranstaltungen verstärkt, wozu auch wieder ein Weihnachtsmarkt in Karlsruhe gehört.

Verstärkte Gefahren auf Großveranstaltungen

Dennoch ist es ärgerlich, wenn Streitigkeiten zu einem solchen Einsatz auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt führen. Schließlich sind dort auch Kinder und Familien unterwegs, die ebenso wie Ältere oder Menschen mit Behinderungen besonders unter solchen Situationen leiden. Es bleibt zu hoffen, dass die kommenden Tage etwas ruhiger verlaufen.

Es ist davon auszugehen, dass gerade in der nächsten Zeit mit einer verstärkten Polizeipräsenz zu rechnen ist, sowohl mit uniformierten als auch zivilen Polizeibeamten, welche die Lage im Auge behalten werden. Schließlich soll es in der vorweihnachtlichen Zeit nicht wieder zu Übergriffen oder derart massiven Streitigkeiten kommen. Das stört nicht nur die schöne Adventsstimmung, sondern bringt Gäste und Unbeteiligte in Gefahr.