Ist jetzt strafbar in Karlsruhe: Immer mehr schmeißen ihren Müll weg

Müll im Park
Symbolbild © istockphoto/nightman1965

Dieses Verhalten in der Öffentlichkeit ist in Karlsruhe strafbar. Es kommt vor allem darauf an, wo der Müll entsorgt wird.

In Karlsruhe gibt es ein großes Problem, dass die Leute ihren Müll einfach wegwerfen. Aber eben an den falschen Stellen. Das ist strafbar.

Strafbar: Müll entsorgen in Karlsruhe

Im ganzen Stadtgebiet von Karlsruhe gibt es massive Probleme mit dem Müll. In einer offiziellen Pressemitteilung informiert die Stadt die Bürger über das Müllproblem. Es geht um die wilde Müllentsorgung in der Natur. Das ist eine Ordnungswidrigkeit, die auch gefährlich werden kann. So können über den Müll Krankheitserreger übertragen werden, aber auch Gifte, die Umwelt, Mensch und Tier schaden.

Es ergeht der Appell an alle Bürgerinnen und Bürger, Rücksicht auf die Natur zu nehmen und den Abfall dort zu entsorgen, wo er hingehört. Viele machen sich einfach keine Gedanken über die Folgen ihres gedankenlosen Handelns. Giftige Stoffe, die im Müll enthalten sind, können ins Grundwasser gelangen. So landen sie auch in Lebensmitteln. Außerdem bündeln weggeworfene und alte Glasscherben das Sonnenlicht. Eine glimmende Zigarette reicht aus, um einen Brand auszulösen. Gerade bei großer Hitze und Trockenheit ist das eine nicht zu unterschätzende Gefahr.

Lesen Sie auch
"Nach Ausrottung": Seltener Nachwuchs in Karlsruher Tierpark

Vergehen: Müllentsorgung in der Natur

Grünschnitt und Gartenabfälle gehören weder in die freie Natur noch in den Wald. Viele Gartenpflanzen sind nach den Bestimmungen des Umwelt- und Arbeitsschutzes der Stadt Karlsruhe nicht heimisch. Wenn sie einfach in den Wald geworfen werden, können sie den dort wachsenden Pflanzen Probleme bereiten. Sie verdrängen heimische Pflanzenarten und beeinträchtigen die Insektenwelt. Wenn sich nicht heimische Sträucher und Bäume ausbreiten, brüten dort auch keine Vogelarten mehr.

Grundsätzlich gibt es eine Regelung, wo der Müll wirklich hingehört. Es ist kein Kavaliersdelikt, seinen Privatmüll in der freien Natur oder im Stadtgebiet von Karlsruhe zu entsorgen. Das ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem hohen Bußgeld geahndet. Jeder sollte so vernünftig sein und seinen Müll einfach in die Tonne werfen.